Im Entdeckerwald

Im Entdeckerwald

Von: Tara-Yasmin, Alter: 6

Heute fahren wir in den Entdeckerwald!Es geht zuerst die Landstraße hoch und dann einen Schotterweg entlang. Dann sind wir da. Das Tor zum Wald liegt vor uns. Der Weg ist sehr knatschig, und ich bin so froh, dass unsere Stiefel wasserdicht sind. Mama will mir etwas zeigen. Wir kommen vom Weg ab und befinden uns plötzlich inmitten von einer schönen Lichtung, auf der Baumpilze und Mini-Tannen wachsen und ein Hochsitz steht. Wir sehen Baumhöhlen und sogar einen sternförmigen Baumstumpf. Dazu schreit noch ein Eichelhäher im Wald herum, während ich eine Buchecker finde. Wir sind gerade noch im Wald unterwegs, als ich ein leises Rascheln höre. Ein schönes Kind kommt hervor und stellt sich als Frühling vor. Der Frühling macht eine Handbewegung nach oben und schon sprießen tausende von Schneeglöckchen überall aus der Erde. "Das ist ja...fantastisch!"staune ich. "Kann man das lernen?" "Nein, das ist angeboren," sagt der Frühling. "Schade!" finde ich. Zuhause male ich ein Bild vom Frühling. Ich bin sehr zufrieden mit meinem Werk und gehe nach oben in mein Zimmer. Da höre ich ein leises Flüstern. Schnell springe ich auf und renne ans Fenster. Ich sehr nur noch eine Mini-Rose über das Balkongeländer klettern. Dann höre ich jemanden lachen. Dann Schritte. Jemand schlüpft unter dem Gartenzaun durch. Es ist der Frühling!