Bloody Night

Bloody Night

Von: Dario, Alter: 13

Chris war ein normaler Schüler der Older School in Ney York. Die Leute mögten ihn und er war ein sehr aufgeregter Schüler der gerne mahl auf Abenteuer Reise geht.Nachdem Chris seinen Freund Brock besuchte ging er auf seinem Heimweg.Es war schon spät und dunkel.Plötzlich hörte er ein donern im Himmel "Oh Nein nicht das noch" dachte er sich.Ein Gewitter und das in der Sommerzeit.Merkwürdig doch das konnte Chris egal sein. Er holte aus seiner Tasche seine Jacke und rannte los. Nach einer Zeit wunderte sich Chris das er ihmer noch in der Black Street ist und blieb stehen. Er ist jetzt schon fast eine Halbe Stunde unterwegs und er hat noch nicht mahl die Blackstreet verlassen.Dan guckte Chris auf seine Uhr und erschrak "Oh nein 19.00 ich sollte schon um 18.30 da sein". Chris verlor keine Zeit er rannte sofort los.Plötzlich stollperte er und fiel mit voller Wucht auf sein Knie. "VERDAMTER MIST" schrie er auf und hebt sich wieder hoch. Doch da sah er ein komisches Haus eine Art Mini-Villa mit eindutzend Fenstern.Chris dachte sich ob er ihm Haus ein Telfon finden würde um seine Eltern anzurufen. Er sprang über den alten vergammelten Zaun und ging auf die Tür zu. Doch dan erschrak er.Sein Blut gefriete und er stand steif.Am linken Fenster beobachteten ihn Augen.Funkeldene Rote Augen die Chris zornig anguckten.Chris war ganz blass und wollte am liebsten umkehren aber was sollte er machen ? Es wurde mittlerweile so dunkel das man seine eigenen Hand nicht mehr sehen konnte.Also hollte er noch mahl tief Luft und öffnete die Tür.Es knarrte so wie ihn Horrofilmen die sich Chris zusammen mit seinem Kumpel Brock angesehen hatte."Brocke" dachte sich Chris wen er nur hir wär. Chris kam in,s Wohnzimmer und endeckte einen alten Fernseher der so aussah als hätte man ihn 100 Jahre nicht mehr benutzt.Er bewegte sich langsam in die Küche neben an.Er erinnerte sich an die Augen die ihn vorhin ansahen und er hatte Angst die Tür zu öffnen.Zur sicherheit duckte er sich und schaute unter die Tür.Da war nicht,s.Doch zur sicherheit nahm er sein Brotmesser aus seiner Brotbox und bewegte sich vorsichtig in den Raum.Es war sehr dunkel und er suchte den Lichtschalter vergebens.Plötzlich hörte Chris ein grausames Lachen einer alten Frau."HA HA HA HA HA HA" lachte es aus einem etwas weiter entferntem Raum.Chris wurde eiskalt er hatte solche Angst er schloss schnell die Tür der Küche zu. Dan hörte er wieder die Stimme "Hallo ich weiß das du dar bist du kleine Ratte ich hab ein Geschenk für dich komm hab keine Angst vor einer ALTEN Dame"! Chris merkte wie jemand versuchte die Tür zu öffnen.Mit aller Kraft stieß er dagegen doch er war zu schwach.Da stieß die Tür auf und er sah ein gresligen vergamelten Zombie.Er wurde von dem Zombie in die enge gedrängt."Hallo mein schätzchen willste dein Geschenk den gar nicht sehen" fragte die alte Frau.Chris erwiderte "Nein danke wissen sie ich wollte nur ein Telefon finden". Da sagte die alte Frau "Mein liebes Kind glaub mir du brauchst jetzt kein Telefon mehr ".Die alte Frau kam mit jedem schritt ihmer näher.In ihrer Hand trug sie ein riesen großes Messer wo noch ein bisschen Blut dran war. Chris rannte auf die alte Frau zu stieß sie zu seite und rannte züruck ins Wohnzimmer.Er versuchte ein Gegenstand zu finden um sich vor der Alten Frau zu retten doch er fand kein. "Hey! du bist nicht höflich eine Alte Frau zuseite zu schlagen doch glaub mir in der Hölle werden sie dir deine schlechten Manieren auspeitschen". Da war sie wieder die alte Frau. Sie kam wieder langsam auf Chris zu. Chris wurde ihn die Ecke gedrängt wo sich auch der Fernseher bfindet.Da kam Chris eine Idee."Hey alte Hexe" stieß er hervor "Geht das nicht schneller"? "Da schläft man ja glatt ein".Zornig guckte sie Chris in die Augen."Schneller du willste also schneller sterben meinet wegen"! Sie rannte auf Chris zu. doch im selben moment sprang Chris zur Seite und die Alte Frau stürzte sich auf dem Fernseher.Sie erlit einen Stromschlag und ihr Skelet flog auf dem Boden. Chris hatte nachdem Abenteuer keine Lust mehr nach einem Telefon zu suchen sondern so schnell wie es geht aus dem Haus abzuhauen. "Geschaft" erleichtert stieß Chris die Tür auf und rannte aus dem Haus."Endlich bin ich aus dem Haus" dachte sich Chris. Ein wahrer schrecken war das mit dieser alten Frau.Fast hätte sich Chris in die Hose gemacht doch jetzt ist alles vorbei. Er ging langsam auf dem Zaun zu und wollte gerade die Tür öffnen doch da machte es "Spritz".Chris merkte einen unglaublichen schmerz in der Brust und sah durch seinen Bauch ein Messer. Langsam drehte sich Chris rum und sah die Alte Frau lachen. "Tja Chrisi mir entkam schon seit 15 Jahren keiner mehr und du würst es auch nicht sein" lachent ging die alte Frau ins Haus und Chris fiel zu Boden.Die Leiche von Chris Greg wurde wie die anderen nie gefunden.