Leipziger Buchmesse vom 15. bis 18. März 2018
Kinderbuchforum-Stiftung Veranstaltungs-News 2018
http://www.leipziger-buchmesse.de/
 
Leipziger Buchmesse 2018

Der März steht in Leipzig im Zeichen des Lesens. Die Leipziger Buchmesse und ihr Lesefest Leipzig liest sind das Frühjahrsereignis der Buch- und Medienbranche. Autoren, Leser und Verlage treffen zusammen, um sich zu informieren, auszutauschen und Neues zu entdecken

 
16.01.2018 - 16:21


     EU-Initiative klicksafe und jugendschutz.net
Kinderbuchforum-Stiftung Veranstaltungs-News 2018
http://www.jugendschutz.net
 
Die EU-Initiative klicksafe bringt gemeinsam mit jugendschutz.net das Thema „Rechtsextremismus im Netz“ in den Unterricht.

Aktuell wurde das vollständig überarbeitete Unterrichtsmaterial „Rechtsextremismus hat viele Gesichter: Wie man Rechtsextreme im Netz erkennt – und was man gegen Hass tun kann“ veröffentlicht. Bereits 2013 war die erste Auflage des Materials am Safer Internet Day vorgestellt worden.

Düsseldorf/Ludwigshafen/Mainz, 15. Dezember 2017. Rechtsextreme Hassbotschaften im Internet erzielen regelmäßig hohe Reichweiten. Online-Beiträge, die vermeintliche Kriminalität von Geflüchteten thematisieren, die mit jugendaffinen Stilmitteln am Protestpotenzial junger Menschen anknüpfen oder die gezielt skandalisierende Falschmeldungen ("Fake-News") verbreiten, werden millionenfach angeklickt und sammeln oft schnell zehntausendende Likes und Shares (Quelle: jugendschutz.net). Während eindeutige Hetze auf vielen Plattformen gemeldet und durch die Betreiber gelöscht werden kann, erfordert unterschwellige, rechtsextreme Propaganda präventive Maßnahmen. Die Entwicklung von pädagogischen Konzepten ist hierbei wichtig, um kritische Auseinandersetzung und Zivilcourage im Netz zu fördern. Hier setzt das Unterrichtsmaterial „Rechtsextremismus hat viele Gesichter: Wie man Rechtsextreme im Netz erkennt – und was man gegen Hass tun kann“ an: Wie bereits für die erste Auflage 2013 haben erneut klicksafe und jugendschutz.net, das gemeinsame Kompetenzzentrum von Bund und Ländern für den Jugendschutz im Internet, ihre Expertise gemeinsam eingebracht.

Die Broschüre zeigt auf, dass Rechtsextremismus im Internet in vielschichtiger Form auftritt. Offen oder geschickt getarnt streuen Rechtsextreme ihr menschenverachtendes Weltbild, werben junge Menschen an und nutzen dabei immer häufiger Soziale Netzwerke wie YouTube oder Facebook, um junge User zu ködern. Oft sind die rechtsextremen Botschaften subtil in jugendaffine Unterhaltungsangebote integriert

 
19.12.2017 - 18:21


     9. & 10. Dezember 2017 BUCHQUARTIER
Kinderbuchforum-Stiftung Veranstaltungs-News 2018
http://www.buchquartier.com
 
Am 9. & 10. Dezember findet zum 5. Mal das BUCHQUARTIER, die Buchmesse der kleinen und unabhängigen Verlage, statt.

Für ein ganzes Wochenende verwandeln sich über 1.000 Quadratmeter im Wiener MuseumsQuartier ins BUCHQUARTIER. Bei freiem Eintritt entsteht ein ungezwungener und leiwander Rahmen für lese- und wortaffine Begegnungen mit über 100 Verlagen aus Deutschland und Österreich.

Auf der Lesebühne finden an beiden Tagen und rund um die Uhr Veranstaltungen statt. Hier ein paar Highlights:

· Ernst Gugler hält einen Vortrag zum Thema "Nachhaltige Buchproduktion" (Samstag, 9. Dezember, 12:40 Uhr auf der Lesebühne)
· Helena Srubar liest ihren Text "Deutschkurs" aus der Anthologie "preistexte17", dem Buch zum Exil-Literaturpreis "Schreiben zwischen den Kulturen". (Samstag, 9. Dezember, 14:45 Uhr auf der Lesebühne)
· Nicolas Mahler signiert seinen Proust-Comic "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit". (Samstag, 9. Dezember, 16-18 Uhr am Messestand von PICTOPIA)
· Hosea Ratschiller liest aus seinem preisgekrönten Text "Der allerletzte Tag der Menschheit". (Sonntag, 10. Dezember, 14:20 Uhr auf der Lesebühne)
· Max Zirkowitsch & Vanessa Wieser präsentieren die "besten schlechten Texte" des "Donald Trump Literaturwettbewerbs". (Sonntag, 10. Dezember, 14:45 Uhr auf der Lesebühne)
· Harald Havas präsentiert seinen Wiener Sprachführer "Besoffen - Deutsch". (Sonntag, 10. Dezember, 15:35 Uhr auf der Lesebühne)
· Alfred J. Noll liest aus seiner Einführung in Montesquieus belletristisches Werk "Kritik und Galanterie". (Sonntag, 10. Dezember, 17:40 Uhr auf der Lesebühne)



 
23.11.2017 - 14:37


     17. November 2017 Vorlesetag
Kinderbuchforum-Stiftung Veranstaltungs-News 2018
http://www.vorlesetag.de
 
Am 17. November 2017 ist es wieder soweit: Bereits zum 14. Mal rufen DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung ganz Deutschland zur Teilnahme am Bundesweiten Vorlesetag auf.

Im letzten Jahr waren es über 130.000 Teilnehmer, die uns geholfen haben, ein Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens zu setzen. Denn für das Lesen und Vorlesen brauchen Kinder Vorbilder, die ihnen Lesefreude vermitteln, damit sie später mit mehr Begeisterung selbst zu Büchern, Zeitungen oder E-Books greifen.

Damit der Bundesweite Vorlesetag auch in diesem Jahr ein Erfolg wird, hoffen wir wieder auf Ihre Unterstützung!

 
06.11.2017 - 14:14


     Paul Maar: Neues vom fliegenden Kamel
Kinderbuchforum-Stiftung Veranstaltungs-News 2018
Keine Freigabe der Homepage !(Sicherheitsüberprüfung)
 

Sonntag, 5. November - 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Theater im Kleinen Haus in Bremen

Paul Maar: Neues vom fliegenden Kamel. Literarisch-musikalische Reise in das Land des Nasreddin Hodscha. Spass für die ganze Familie

Zusammen mit der Capella Antiqua Bambergensis, Murat Coskun und Ibrahim Sarialtin entwickelte Paul Maar ein kurzweiliges facettenreiches und einzigartiges interkulturelles Live-Projekt in deutscher und türkischer Sprache. 2013 erhielt Das fliegende Kamel den Preis der Deutschen Schallplattenkritik, 2015 wurde das Projekt mit dem deutschen Medienpreis „LEOPOLD 2015“ ausgezeichnet und vom Auswärtigen Amt in die Ernst Reuter-Initiative aufgenommen.

„Was seid ihr nur für Gläubige! Wenn ich eine gute Predigt halte, schlaft ihr ein.
Wenn ich aber Lügen erzähle, wacht ihr auf und hört mir zu!“


 
02.11.2017 - 16:29


     boys & books
Kinderbuchforum-Stiftung Veranstaltungs-News 2018
http://www.boysandbooks.de
 
boys & books e.V. ist ein Projekt zur Leseförderung von Jungen, das 2012 von Prof. Dr. Christine Garbe (Universität zu Köln) zusammen mit dem Kinder- und Jugendbuchautor Frank Maria Reifenberg ins Leben gerufen wurde.

Unser zentrales Anliegen ist: Wir möchten die praktische Arbeit von Eltern, Lehrer*innen, Bibliothekar*innen und weiteren Literaturvermittler*innen in der Leseförderung von Jungen wirkungsvoll unterstützen und Leseförderung (nicht nur von Jungen) zu einem zentralen Thema aller Bildungseinrichtungen machen.

Die Internetseite www.boysandbooks.de bietet altersgerechte Buchempfehlungen – speziell ausgewählt für Kinder und Jugendliche, die wenig oder schlecht lesen oder die Lust daran verloren haben. Zweimal jährlich werden jeweils fünf Top-Titel in vier Altersgruppen (8+, 10+, 12+, 14) aus den Neuerscheinungen des deutschsprachigen Buchmarkts auf der Webseite vorgestellt. Die von einer Fachjury ausgewählten Buchtipps orientieren sich dabei grundsätzlich an den Bedürfnissen von „Literatur-Anfängern“.

 
29.10.2017 - 14:14


     „Funkeln im Dunkeln“
Kinderbuchforum-Stiftung Veranstaltungs-News 2018
http://www.kinderradionacht.de
 
Die 11. ARD-Kinderradionacht geht auf große Schatzsuche



Auf die Schätze, fertig, los! Fünf Stunden lang nimmt die ARD-Kinderradionacht ihre kleinen Hörerinnen und Hörer mit auf große Schatzsuche. In der elften Ausgabe des bundesweiten Radio-Events sind fantastische Dinge zu entdecken. Zum ersten Mal reist in dieser Nacht Reporterin Lucie quer durch Deutschland und entdeckt jede Menge Schätze: tief unter der Erde, im gut sortierten Fundbüro oder in dunklen Höhlen. Los geht’s mit der Schatzsuche am Freitag, den 24. November, um 20.05 Uhr.



Im Schatzsucher-Studio stößt Moderator Ralph Erdenberger laufend auf neue spannende und faszinierende Radioschätze, sei es Comedy, Hörspiele, Lesungen, Reportagen, Rätsel oder Musik. Er freut sich auch auf Nachrichten und Anrufe der Kinder, die überall in Deutschland zuhören und von ihren erfolgreichen Schatzsuchen und ihren wertvollsten Schätzen erzählen.



Wachbleibe-Partys in der Schule oder Zuhause

Jedes Jahr organisieren Schulen, Familien und Bibliotheken in ganz Deutschland Wachbleibe-Partys zur ARD-Kinderradionacht. Ideen und Vorschläge gibt es schon jetzt unter www.kinderradionacht.de. Wer eine Wachbleibeparty plant und zum Beispiel das Klassenzimmer im „Dunkeln funkeln“ lassen will, kann sich auf der Internetseite zur ARD-Kinderradionacht anmelden. Hier gibt es das komplette Mitmachheft zum Runterladen mit vielen Tipps fürs Dekorieren, Kochen, Verkleiden oder Schmökern. Auch hier gibt es zur Einstimmung auf die Kinderradionacht schon einiges zu entdecken.

 
20.10.2017 - 18:07


  1-7 | 75 Einträge Nächste 7 ...