Die Katzen gehen verloren

Die Katzen gehen verloren

Von: Karl, Alter: 7

Vor einer langen Zeit waren 13 Katzen im Wald. Etwas war los. Da! Eine Schlange! Sie biss den Tiger in den Fuß und der Tiger starb, weil die Schlange giftig war. Zum Glück hat die Schlange die Katzen nicht gesehen. Das war knapp. Die Katzen rennen wie der Blitz zurück nach Hause zu ihrem großen Baum. Sie haben ein bisschen Fleisch gegessen. Danach sind sie wieder nach draußen gegangen und haben einen Hasen gejagt. Als der Hase die Katzen gesehen hat ist er weg gerannt, aber die Katzen haben ihn verfolgt. Sie haben ihn erwischt und getötet. Die Katzen rasten nach Hause. Dann haben sie den Hasen ins Fleischloch geworfen. Dort bewahren sie ihre Vorräte auf. Als nächstes haben sie noch einen Hasen getötet und ins Fleischloch geworfen. Sie wollten einen dritten Hasen töten, doch sie verirrten sich im großen Wald. Sie haben ihre Katzenspuren gesucht, doch sie haben sie nicht gefunden und sie verirrten sich noch mehr. Sie haben die Spur verloren und plötzlich sahen sie ein Haus. Doch als sie da waren merkten sie, dass es das Haus der Schlange war. Da fingen sie an zu weinen und fingen an sich zu streiten und beschuldigten sich gegenseitig, dass sie sich zu dem falschen Haus geführt haben. Als sie aufgehört haben zu streiten merkten sie, dass Katzenspuren auf dem Boden waren. Sie haben sich sehr gefreut und folgten den Spuren bis zu einer Matschpfütze doch als sie darüber gesprungen waren, waren die Spuren zu Ende. Plötzlich sahen sie die Schlange, die den Tiger gebissen hatte. Die Schlange zischte: „Kann ich euch helfen?“ Zuerst hatten die Katzen Angst vor der Schlange, doch die Schlange hat versprochen, dass sie ihnen nichts tun würde. Also hat die Schlange den Katzen geholfen wieder nach Hause zu finden. Als die Katzen ihr Haus endlich wieder sahen rasten sie blitzschnell hinein. Die Katzen haben die Schlange eingeladen mit ihnen die Hasen zu fressen. Seither sind die Katzen und die Schlange befreundet und sie treffen sich bis heute noch oft.