Aika Village

Aika Village

Von: Svenja, Alter: 10

Ich erzähle hier zwar nicht wirklich eine Geschichte, aber eine Theorie zu dieser Stadt. Wahrscheinlich wird fast jeder, der das Spiel "Animal Crossing: New Leaf" besitzt, diese Stadt kennen. Sie wurde von einer Japanerin erbaut. Aber alles der Reihe nach, jetzt kommt erst einmal die für mich persönlich sehr gruselige Theorie zu "Aika Village: Es war einmal ein Mädchen namens Aika. Zu ihrem Geburtstag bekam sie eine Puppe geschenkt. Doch wie wir bald erfahren werden, stimmt mit dieser Puppe etwas nicht! Aika spielt sehr oft mit dieser Puppe, zumindest eine Zeit lang...Irgentwann spielte sie lieber mit ihrem Hund. Da wurde die Puppe eifersüchtig und baute sich eine eigene Basis mit anderen lebenden Puppen und schmiedete einen Plan, wie sie das Problem bei Seite schaffen konnte. Schließlich tötete sie den Hund. Aika war darüber natürlich sehr traurig. Doch es gab noch andere Dinge, die Aika liebte: Ihre Eltern! Ganz besonders ihre Mutter. Also tötete die Puppe in der folgenden Nacht auch Aikas Mutter. Aikas Vater war darüber so betrübt, dass er sich in den Wellen sein Leben nahm. So, das war die Theorie. Doch wie ging es mit Aika und der Puppe weiter? Das erzähle ich jetzt: Wenn man in Animal Crossing: New Leaf von dieser Stadt träumt, wird man vor der Fundgrube wahrscheinlich schon den Badeanzug bemerkt haben. Diesen wird man später noch brauchen. Geht zunächst an den Strand. Wenn ihr dort entlang lauft, werdet ihr ein Paar Schuhe finden. Dies waren die Schuhe des Vaters. In Japan ist es nähmlich ein Zeichen für Selbstmord, wenn man am Strand die Schuhe ablegt und in sein Unglück spiringt. Doch wie gesagt, war das das Todeszeichen des Vaters, nicht das Aikas. Wir gehen weiter den Strand entlang und entdecken hinter dem Wasserfall eine kleine Insel mit eine Grab. Oh, fast vergessen! Holt euch zuvor eine Schaufel beim Gyroiden, denn die werdet ihr brauchen! Hinten, beim Grab sind drei Dinge vergraben: Ein Püpchen, ein Skelett und eine Zeitkapsel. Und wenn ihr die Stadt einmal selbst besuchen wollt, dann ist hier der Schlummercode dafür: 2600-0218-7298. Aber Achtung! Diese Stadt ist wirklich nichts für schwache Nerven!