Marta

Marta

Von: Ella, Alter: 10

Am nächsten Morgen war ich absolut totmüde, weil ich mir die ganze Nacht den Kopf über Marta zerbrochen habe. Aber es war nicht ganz so ohne ; ich zu einem Entschluss gekommen: Erstmal versuche ich Marta ein klitzekleines bisschen besser kennen zu lernen (aber wirklich nur das winzigste bisschen, dass man sich vorstellen kann ), dann wenn ich mir sicher bin, dass sie gar nicht sooooooooooo übel ist, versuche ich, das meinen hundert Freunden weißzumachen.Wenn das nicht klappt, kann ich das mit mir und Marta vergessen, weil ich sonst der größte Loser der ganzen Welt bin!!! Jedenfalls machte ich mich fertig ,gab meiner Mutter einen Kuss und zog die Haustür hinter mir zu. Frische Luft. Ich versuchte , meinen Kopf klar zu bekommen, als ich jedoch an der Schule ankomme, wuseln immer noch 1000 Fragen in meinem Kopf herum. " Hey Luce, was isn mit dir los, dass du so miese Noten schreibst?" unterbricht eine Stimme meine Gedanken. Als ich mich umschaue, sehe ich eine meiner engsten Freundinnen, Gina neben mir laufen."Gar nix ,hab halt nur ........ ne Downphase." nuschle ich leise.Gina schüttelt den Kopf und macht sich auf den Weg ins Klo. Wieso ? Gina hält viel davon, gut auszusehen ,also schminkt sie sich immer massenhaft. Weil aber ihre Eltern das nicht erlauben, macht sie das vor dem Unterricht, und wäscht es danach wieder ab. Als ich das Klassenzimmer betrete , werde ich umringt, von allen möglichen Schülen. Sie Fragen mich tausende Fragen, auf die ich nur unverständlich oder nur mit einem Schulterzucken. Ich bin so erleichtert, als die Lehrerin mein Hassfach, Geschichte beginnt, weil ich dann so ziemlich meine Ruhe habe. Normalerweise. Heute habe ich aber etwas vor, bei dem eine Lehrerin wie Frau Andinger ziemlich behilflich sein kann(weil sie sich nicht darum kümmert ,was wir während dem Unterricht machen ). Ich reiße also einen Zettel von meinem Block ab und schreibe : "Frag ,ob du aufs Klo kannst, mach ich auch" und auf die Rückseite : An Sportmuffel Dann gebe ich den Zettel hinter mich, von wo aus er an Marta weitergereicht wird. Als ich mir sicher sein kann, dass sie den Zettel bekommen hat, melde ich mich mit drei Fingern, was so viel bedeutet ,wie: "Ich muss mal ganz dringend" Frau Andinger nickt mir zu und ich springe wortwörtlich aus dem Klassenzimmer. Zögernd bleibe ich neben der Tür stehen. Kurz danach geht die Tür auf, und Marta konmt heraus. Aber irgendwie bemerkt sie mich nicht und will gerade zum Klo, als ich sie zur Seite ziehe. "Was ist denn ?" Fragt Marta mit skeptischem Gesicht. "Ich wollte dich nur fragen, was.....Öhm ... warum du mir gestern das alles erzählt hast, wo wir doch eigentlich Feinde sind."frage ich unsicher. Deutlich sehe ich, wie Martas Blick sich von skeptisch auf verzweifelt wendet."Ich finde dich eigentlich jetzt richtig nett, aber ich dachte, du würdest mich nicht beachten ,bei all deinen Freunden und außerdem bin ich doch schlecht für dein Image."Oh. Verdammt. Das hatte ich ehrlich nicht erwartet."Naja, äh ich finde dich eigentlich auch ganz nett, wir könnten doch so probehalber heinmlich befreundet sein. Vielleicht willst du ja ,naja später mit zu mir kommen?" erwidere ich. Bitte sag nein ,nein,nein,nein!!!"Gerne ,dann komm ich gleich nach der Schule unaufällig zu dir !!" Sagt Marta erleichtert. Ich nicke. zufrieden geht Marta zurück in die Klasse und ich folge eine Weile danach. In der Stunde mit Frau Maitzel, ach das habe ich euch ja garnicht gesagt, hab ich ihr meine Arbeit nochmal vorgelegt und ihr ein paar Fehler in ihren Korrektionen geteigt. Was denkt ihr ? ich habe keine 6, sondern eine 4-5 !!! Aber nach der Schule kam dann Marta mit zu mir.... Fortsetrzung folgt..........