Lina und der Albatros

Lina und der Albatros ISBN: 978-3-95735-037-4 Empfohlen für Kinder von 6 bis 10 Jahren

von Silke Ottow .
Eine Abenteuergeschichte mit Experimenten zum Mitmachen und Ausprobieren Über Albatrosse weiß Papa nichts. Mama auch nicht. Das ist blöd, findet Lina. Denn Lina hat gehört, dass Albatrosse zu den größten flugfähigen Vögeln gehören, die es auf der Erde gibt. Drei Meter und fünfzig Zentimeter messen Wanderalbatrosse von einer Flügelspitze zur anderen! Lina hat es ausprobiert. Nicht einmal Linas, Papas und Teddys Arme zusammen haben ausgereicht, um sich so breit zu machen! Dann hat sich Lina angeschaut, wo Albatrosse leben. Ganz unten auf dem Globus. Dort, wo fast kein Land mehr ist, nur noch Wasser, und dann irgendwann kommt Eis. Papa hat gesagt, die Seefahrer haben das Gebiet Brüllende Vierziger genannt, weil dort ständig Stürme toben. Lina hat Fragen. Viele Fragen. Doch keiner kann ihre Fragen beantworten. Jedenfalls nicht die zu Albatrossen. Keiner! Denkt Lina – bis sie eines Abends unerwarteten Besuch bekommt. Denn Erwin, das Büchermännchen, kommt immer wieder nachts und nimmt Lina mit auf eine große Reise. Auf eine Reise zu den Albatrossen. So erfährt sie, wie Albatrosse aufwachsen, und dass sie ein ganz schön schweres Leben haben. Zu Hause am Küchentisch experimentiert Lina dann mit Robert. Robert ist ihre Tagesmama und mit Robert macht Lina all die Experimente, die sie braucht, um wirklich alles zu verstehen, was sie über Albatrosse erfahren hat. Ein Miteinander-Buch Lina und der Albatros ist eine spannende Geschichte über das ungewöhnliche Leben von Albatrossen und die faszinierenden „Ideen“ der Natur, die die Tiere zu Höchstleistungen bringen und ihnen das Überleben sichern. Anschauliche Erklärungen, Extras und Experimente laden die Kinder zum Mitmachen und Verstehen ein. Lina und der Albatros ist ein Miteinander-Buch. .

Über die Autorin

Meine Ziele Ich möchte spannende, amüsante und unterhaltsame Abenteuerbücher für Kinder schreiben und illustrieren, die Kindern die Tür zu den Naturwissenschaften ein Stück weit öffnen und auch Erwachsene mit einem Aha-Erlebnis zurücklassen. Die Erklärungen zum Nachdenken, die Extras zum Mitmachen und die Experimente zum Ausprobieren sollen dabei das Verständnis unterstützen, können aber auch willkommene Abwechslung zum Lesen sein. .
Silke Ottow :