© Kinderbuchforum-Stiftung geschrieben am

 



Mama ich hab dich lieb,
gar nicht wie ein Dieb!
Mama wie sehr liebst du mich?
Fast so sehr wie ich dich!
Wenn du dashier liest,
weisst du ich bin kein Biest.
Mama dich würd' ich nie verschenken,
das muss man zuerst bedenken!
Und wenn nachts ein Dieb kommt und dich klauen will,
werd ich den Schurken mal so richtig verhauen!!!

Dieses Gedicht widme ich meiner Mama.

Svenja,9 Jahre


Stellt euch vor, die Erika reist jetzt nach Amerika.Doch in dem Pass mit dem sie reist, ist ein Fehler.Da heißt die Erika Sabina, reist sie halt nach China!

Svenja,9 Jahre

Ein alter Indianer sitzt mit seiner Enkelin am Lagerfeuer.
Er möchte ihr etwas über das Leben erzählen
Er sagt:
"Im Leben gibt es 2 Wölfe, die miteinander kämpfen.
Der 1. ist Hass, Misstrauen, Feindschaft, Angst und Kampf.
Der 2. ist Liebe, Vertrauen, Freundschaft, Hoffnung und Frieden"

Das kleine Mädchen schaut eine Zeit lang ins Feuer, dann fragt sie:

"Welcher Wolf gewinnt?"

Nach einer Weile sagt der alte Indianer:

"Der, den du fütterst".
hans 12 Jahre Autor/in aus Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin des Autors.
llll

schau mich an




schau mich an
siehst du den Scherbenhaufen in mir
es ist der Haufen der mich dazu veranlasst
scheiße zu bauen
ich habe dir vertraut
ich bringe dir sooooooooooooooo viel vertrauen
entgegen
aber du bringst mir keins entgegen
schau nmich an
siehst du die tränen in mir
schau mich an
siehst du die Wut in mir
schau mich an
siehst du nicht das ich nicht mehr kann!
alles liegt auf einem Haufen
und meine seeele muss dran glauben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
nina,15

geh kaputt sitze hier
alles liegt kreutz und quer
ich habe scheiß gebaut
hab seit dem jede nacht ein
Traum
es ist der Traum vom
umgewissen
werde ich mich bald wieder ritzen
ich schaffe es nicht aleine will nicht mehr
geh kaputt ich bekomme keine Luft
stecke im stress
mir geht es derbs schlecht
niemanden erzähle ich das,
noch nicht mall dir ob wohl ich dir vertrauen kann
vertrauen ist schwer sehr schwer
kenn bdich seit ner ewigkeit
unsere freundschaft it jetzt bald jahre alt for jahren kamm ich in die schule ich brauche dich hab bitte mehr zeit für mich deine nina
an petra rittmaier ich weiß du wirst es niemals lesen aber dafür andere
hab mir echt viel mühe gegeben!!!!!!!!!!!!!

nina,15 Jahre aus hamburg




auf der Straße verläuft Ter
mein Kopf ist lehr
ler und doch voll
gedanken rasen hin und her
ich kann nicht mehr
ich mag dich doch sooooooo sehr
und du mich auch
wen du mich nicht mögen würdest dan hätest du mich so wie die
anderen
schon längst aufgegeben
ich geh kaput
weihne in mein schnuffi tuch brauche dich kann nicht mehr alles ist so schwer
nina,15 Jahre

Ein Tag

Ein Tag ohne Kuscheln mit dir
ist ein Tag ohne Geborgenheit
wen ich nicht,mit dir kuscheln kann dan ist in mir alles ler
ich mag dich so sehr
aber du mich nicht mehr
den wenn du mich noch mögen würdest
dan würdest du es zulassen das ich mit dir kuscheln will
ich brauche dich so sehr
geh kaputt
ich kann nicht mehr
wen du mich in den Arm nimmst sammle ich kraft
aber du nimmst mich net mehr in den Arm
warum ich brauche morgens das kuscheln mit dir ich erfriere for kälter der Tränen
nimm mich in den Arm dan werde ich wieder gesund
liebe katharina aus Der schule ich weiß du wirst es niemals lesen aber dafür andere

Katharina
hdgdl
deine kleine ninchen

nina,15 Jahre aus hamburg

Für die Liebe meines Lebens...

Mein Schatz, seid ich dich kenne,
weiss ich wie schön es ist, jemanden zu haben,
der mir nah ist..
Du bringst meine ganze Welt zum Strahlen,
bist mein Licht in dukle Tage..
Ohne DICH - gäbe es manchmal - keinen ICH..
Du bist was ganz besonderes..
Du bist unbezahlbar..
Danke, für eine Zeit die so wunderschön und
wertvoll ist und mit keinen Geld der WELT zu
Bezahlen ist..
Du bist alles und noch soviel mehr..
Ich vertraue die soo sehr

ICH LIEBE DICH SOO SEHR
KUSS

Filooo,16 Jahre aus Au in der Hallertau

Bleib so wie du bist,
weil das so am besten ist

Patrick,12 Jahre aus Herzog-Ludwig-Realschule Altöttingl

Ihr standet im Regen als du ihm sagtest ich liebe dich doch er glaubte dir nicht!
Du gingst durch die strassen dein kopf war lehr und leben wolltest du auch nicht meht!
Du fingst an zu Haschen und nahms Heroin und das alles wegen ihm!
Du hörtest die Schienen versannen mit einem letzten schrei war es mit deinem leben vorbei!
Zu spät stand er am Graben mit tränen im Gesicht und sagte leise:


Ich liebe dich!!


Sima,18 Jahre aus Telfs/Arbeiten

Nimm mich in den Arm




Ich habe so viele fragen
würd dich das gerne fragen
trau mich nicht
ich habe angst. angst for etwas was nur ne normale
frage ist!!!!!!!
Ich will dich ja dich nur fragen ob du mich in den Arm nimmt
ich will und möcht nur
von dir in den Arm genommen werden










nimm mich in den Arm befor ich kaputt geh
nimm mich in den Arm wenn du weißt wie es mir geht
nimm mich in den Arm wenn du mich lieb hast
nimm mich in den Arm wenn ich dir vertraun soll und kann










nimm mich in den Arm befor ich kaputt geh


ich halt es nicht mehr aus bitte holl mich hier raus





nina,15 Jahre


Als wir zusammen waren…
durch einen Streit verstanden wir uns noch besser.
Als ich sagte ich sei krank weintest du um mich.
Doch als ich in den Flugzeug stieg um eine Operation durchzuführen,
sagtest du mir nicht auf wieder sehen!
Ich hatte Glück und bekam ein Spendeherz,
als ich wieder kam fand ich dich nicht,
man wollte mir nicht sagen wo du bist.
Als ich meine Mutter fragte,
sagte sie mir mit tränen in den Augen!!
„Hat man dir nicht gesagt, wer dir das Herz gespendet hat…?

Süleyman,15 Jahre aus

Du bist wirklich saudumm
darum geht's dir gut
was ist deine Attitude
ständig kocht dein Blut
alles muss man dir erklären
weil du wirklich gar nichts weißt
höchstwahrscheinlich nicht einmal
was Attitude heißt!

Deine Gewalt ist nur ein stummer Schrei nach Liebe
deine Springerstiefel sehnen sich nach Zärtlichkeit
du hast nie gelernt dich zu artikulieren
und deine Eltern hatten niemals für dich Zeit


nj,jnjn Jahre aus jnjgutf

Wenn dein kraft zu ende geht
ist Erlösung gnade.
Alle hat seine zeit,
die zeit der liebe,
der Freunde und des Glüks,
die zeit der sorgen und des
leids.Es ist vorbei.Die liebe bleibt.

An mein Ex Freund den ich immer noch liebe
aber er weiss nichts da von weill er ist mit meine
beste freundin zusamen.
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.
by Kinderbuchforum-Stiftung Lara,18 Jahre aus Niedersachsen

ich hab dich nie gekannt
aber trotzdem bist und bleibst du meine richtiege mutter
mama warum hast du mich damsl so verletz das ist fast gestorben bin
ich werd es nie kapieren
du hast fast kein leben mehr das du leben kannst
den du bist krank schwer krank so krank das du bald sterben wirst
ich hab dich nie gekanntbin so derbe sauer auf dich
mama es tut mir leid ich werde dich für immer lieben du mama
warum hast du es gemacht











ich war noch so klein
ich will dir so gerne verzeien aber es geht nicht
mama werd wieder gesund bitte mama ich will dich doch mall kennen lernen














mama ich liebe dich
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.
by Kinderbuchforum-Stiftung nina,16 Jahre

Ich lieg auf dem bett
und weine
und schluchze
und denke:
die welt ist schrecklich
die menschen sind schrecklich
menschen sterben
kinder sterben
tiere sterben
natur stirbt
menschen leiden
kinder leiden
tiere leiden
natur leidet
gewalt
stille gewalt
laute gewalt
aber wer
sie?
ihr?
wir?
ich?
die welt ist schrecklich
ist sie schrecklich?
sag es mir.

Anna,14 Jahre aus Münster

Der Flo
Schäft auf stroh
Die maus
Schläft im haus
Das Pferd
Unter dem Herd
Und die Katz
auf der Matratz
Die hasen
Auf dem rasen
Der Hund
Macht sich rund
die meise
schnarcht leise
die kleine spinne
schläft in der regenrinne
der fisch
schäft auf dem tisch!
Manche schlafen im Menschenhaus!
Mansche gehen zum schlafen raus!
Manche schlafen ungemütlich und verbogen!
Und vieles ist auch gelogen!


Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.
by Kinderbuchforum-Stiftung Mona,11 Jahre

**Rosen**

Rot wie die liebe,
Grün wie die Wiese,


einfach das perfekte Geschenk,
für ein Geständnis der liebe,

nichts ist so schön wie die Rose,
Tulpe nicht,Maiglücken nicht,
einfach nichts!!!

Die Rose ist sozu sagen ein simbohl für die liebe,
>>>>>>>>ROSEN<<<<<<<<

Wer mag schon keine rosen???
Ich liebe Rosen!!!

Sie haben verschiedene faben,
rot,gelb,blau,orangsch usw.
SO schön sind die!!!

Rot wie blut sehn die auch aus...
blau wie das Meer,
einfach genieal...!!!













Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.
by Kinderbuchforum-Stiftung Denise,13 Jahre aus Mannheim

°°Freundschaft°°


°°Ohne Fredeunde geht nichts°°
°°alles ist tot°°
°°kein leben°°
°°einfach nichts°°
°°Freunde brauch man zum leben°°
°°um raht ,hilfe,freude zu haben...°°
°°EIN FACH NUR SPAß ALSO FREUNDE SIND WICHTIG°°
°°ZUM THEMA FREUNDE:°°
°°-freundlich°°
°°-geheimnise°°
°°-vertrauen°°
°°-geschenke°°
@-----()-----
°°-gemeinschaften haben°°
°°-offt zusammen sein°°
°°-vertrauen°°



Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.
by Kinderbuchforum-Stiftung Anna,12 Jahre aus Saarland

Lebe und sterbe als kurde


Ich lebe und sterbe als kurde,
aber was soll ich machen???
Den ich bin deutscher,
aber will nur ein kurde sein,
meine Eltern sagen "NEIN",
ich sage "wieso",
als würde ich darauf eine antwort kriegen,
ich bin total inteuscht...!!!
ich bin jetzt 13 aber ich werde jetzt 14,
und mit 18 haben die mir NICHTS zu sagen,
4jahre später,
wollte ich meinen GRÖßTEN wunsch erfüllen,
ich wurde krank ,
den ich hatte krebs,
ich hatte immer noch so ein großen willen ,
doch meine Freudin ist gesturben das ,
hat mich schwächer gemacht als ich schon bin!
Ich sprach :
Ich behte zum Heern das er mich zu sich nimmt
das ich bei dir bin damit wir wieder vereint
sind... der wunsch war groß aber
nicht so groß ein Kurde zu sein...
ich wurde nach 3jahren wo ich meinen Krebs
besiegt hab KURDE!!!
Dennis,13 Jahre aus Lüneburg




Die Nacht war sehr scheiße,
die ganze Nacht eingeschlafen,aufgewacht,eingeschlafen,aufgewacht
die ganze Nacht lag ich wach!!!!!!!!!!!
Hab drüber nach gedacht
welche Antwort du mir wohl auf meine Frage gibst!!!!!!!!!!
Den ganzen Tag ging es mir super schlecht,
beim Mittagessen kammst du dan wegen phillip in die Klasse
in der Zeit wo du in der Klasse warst
war ich total angespannt
dan gingst du wieder und befor du ganz aus der Klasse warst
hb ich gesagt:
ich muss dich nach her mall was fragen
und du gingst raus
du wusstest ja um welche Frage es sich handelte
dan nach der Hofpause, hatten wir halt Yoga
und die Stimmung war total supi drupie
dan haben wir alle wie immer um 14-00 uhr die Traumreise gemacht
aber bei der Geschichte
konnte ich mich nicht entspannen
die ganze Zeit lag ich wach
dan war es halb 3 also schulschluss
ich habe deine Matte gleich mit weg geräumt
dan stand ich for dir
nur du und ich waren noch im Raum
ich finf an es dich zu fragen
ich fragte dich leise:
Petra hast du mich lieb
du schautest mich an und sagtest ich hab dich lie
du nammst mich in den Arm
ich hilt dich fest du mich auch
entlich ist diese Anspannung raus
als ich noch bei dir 9m Arm stand
sagtest du schön das du es mir selber ins gesicht gesagt hast
ja es war forhin das aller erste mall das ich es mich getraut habe es dich ins Gesicht zu fragen
dan gingst du auf mich zu ich war sehr nervös du hast es gemerkt
du hast mich angeschaut hast deine Hand auf mein Herz gelegt
und gesagt da drinnen
wird immer die sonne schein
mir geht es gut
anspannung ist weg
danke das du mir antwort gegeben hast
naja also danke für alles petra
ich weiß du wirst es nie lsen aber da für andere an Petra rittmaier
hdl for ever
deine kleine
Nina
nina,15 Jahre

Hallo ich schreib ein gedicht,
den was schöneres gibt es nicht!
boshi,13 Jahre

schau mich an




schau mich an
siehst du den Scherbenhaufen in mir
es ist der Haufen der mich dazu veranlasst
scheiße zu bauen
ich habe dir vertraut
ich bringe dir sooooooooooooooo viel vertrauen
entgegen
aber du bringst mir keins entgegen
schau nmich an
siehst du die tränen in mir
schau mich an
siehst du die Wut in mir
schau mich an
siehst du nicht das ich nicht mehr kann!
alles liegt auf einem Haufen
und meine seeele muss dran glauben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
nina,15

geh kaputt sitze hier
alles liegt kreutz und quer
ich habe scheiß gebaut
hab seit dem jede nacht ein
Traum
es ist der Traum vom
umgewissen
werde ich mich bald wieder ritzen
ich schaffe es nicht aleine will nicht mehr
geh kaputt ich bekomme keine Luft
stecke im stress
mir geht es derbs schlecht
niemanden erzähle ich das,
noch nicht mall dir ob wohl ich dir vertrauen kann
vertrauen ist schwer sehr schwer
kenn bdich seit ner ewigkeit
unsere freundschaft it jetzt bald jahre alt for jahren kamm ich in die schule ich brauche dich hab bitte mehr zeit für mich deine nina
an petra rittmaier ich weiß du wirst es niemals lesen aber dafür andere
hab mir echt viel mühe gegeben!!!!!!!!!!!!!

nina,15 Jahre aus hamburg

Gedicht für einen Schäuble ohne Schräuble

Im Fernsehen kam Herr Schäuble
Ihm fehlte wohl ein Schräuble
Nach Zypern macht der alte Hund
Jetzt Luxemburg gerne gesund

Er Euro soll uns retten
Drum retten wir ihn gern
Und in der Eurozone
Sind Schäubles dann die Herrn

Der neue Mann aus Holland
Der frisst ihm aus der Hand
Und gleichgeschaltet wird dann
Ganz Euroschäubleland

Ja, Zypern ist ne Insel
Und Luxemburg ists nicht
Dafür ein freies Ländchen
Geh merk dir das, due Wicht

Der kleine Europäer

klaus aus wien

gedicht:
in einem dunklen,dunklen universum,
bei einem dunklen,dunklen planeten,
da war ein dunkles,dunkles land,
und in dem dunklen,dunklen land,
war ein dunkles,dunkles bundesland,
und in dem dunklen,dunklen bundesland,
da war ne dunkle,dunkle stadt,
und in der dunklen,dunklen stadt da war ein dunkler,dunkler ort,
und in dem dunklen,dunklen ort da war ne dunkle,dunkle straße,
und in der dunklen,dunklen straße da war ein haus,
und in dem dunklen,dunklen haus da war ein dunkler,dunkler raum,
und in dem dunklen,dunklen raum da war ein dunkler,dunkler schrank,
und in dem dunklen,dunklen schrank da war ein dunkler,dunkler sarg,
und in dem dunklen,dunklen sarg war NNNIIXXX
COOL NE? DACHTET IHR,ICH SCHRTEIBE:VIELE,VIELE BUNTE SMARTIS??NE VIEL SPANNENDER EURE MELLI (MELANIE)
melanie,12 Jahre Autor/in aus neuss Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.
neuss

Was ist los?

Die Staaten sind geldlos
Die Schulden sind zahllos
Die Steuern sind endlos
Die Regierungen sind ratlos
Die Politik ist ziellos
Die Verwirrung ist masslos
Die Gesetze fruchtlos
Die Sparsamkeit ist sinnlos
Die Teuerung ist namenslos
Die Gewinnsucht ist grenzenlos
Der Schwindel bodenlos
Die Zeiten sind trostlos

Alles in allem, der Teufel ist los

klaus Autor/in aus Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.
Wien

Im Winter find ich keine Ruh, bevor ich nicht was Gutes tu.

Es gibt viel Not auf dieser Welt,
Am besten hilft man da mit Geld.
Nicht mit dem Zahlschein auf der Bank,
Es gibt was Bess´res, Gott sei Dank.
Damit das Helfen mich auch freut,
Hab ich für einen Rundgang Zeit.

Jetzt, im Advent, an Allen Ecken, kann man den Punsch schon förmlich schmecken,
Der heiß und süß und parfümiert
Zum Wohl der Andren 'trunken wird.
Im Namen Allahs geh ich´s an, ..

Ich spende für Afghanistan, dann einen für die armen Kinder
und für die ganz, ganz armen Inder.
Ich denk an die Malteser Ritter,
denn deren Leiden ist recht bitter.
Beim Stand vom "Lion´s Club" am Graben
kann ich mich für Rumänien laben.
und bitte nicht zu vergessen,
die haben beinah nichts zu essen.

Als nächstes Hebe ich mein Glas "Rasch für die liebe Caritas".
Fürs Rotes Kreuz und für die Gruft
Mit Zimt und mit Holunder-Duft.
Ich merke deutlich: "Gute Werke"
Erfordern sehr viel Kraft und Stärke.

Ein Punsch noch rasch für die Partei, "Als Wechselwähler trink ich zwei".
Dort steht der Herr Bezirksvorsteher,
Bei einem Punsch kommt man sich näher.
Für´s Kinderdorf, für Kommunisten,
Für Asylanten, Terroristen.
Für Hungernde im fernen China,
Und für die Araber, in Palästina.
Wer Gutes tut, hat immer Recht.
Ein Punsch noch "und dann wird mir schlecht."

Doch ehe ich nach Hause schunkel, Trink ich noch rasch für "Licht ins Dunkel".
Ich kann die Häferln nicht mehr zählen,
jedoch, ich muss mich weiterquälen
Am Stephansplatz werd ich ganz fromm
und trink noch für den Stephansdom.

Spätabends ladet mich wer ein "zu Punsch und Keks bei Kerzenschein".
Doch bitte, nicht mit leeren Händen!
"Du kannst ja für die Armen spenden."

Am Sonntag dann, in meiner Pfarr, wird sicher auch der Punsch nicht gar.
Das Geld für das, was uns so schmeckt
Wird noch in die Renovierung g´steckt.

So trink ich mich durch den Advent, ein Wahnsinn, was man dafür brennt!
Doch ist das letzte Geld auch weg,
"Ich TU´s für einen guten Zweck."
Ich bin ein hoffnungsloser Säufer,
Und Schuld sind nur die Punsch-Verkäufer.

Den Punsch kann ich schon nicht mehr sehen und lass ihn zu Silvester stehen.
Ich habe nur noch,..... einen Wunsch:
Ich trinke alles, "nur kan Punsch".

Den Nächsten gibt es, das ist klar, erst im Advent "im nächsten Jahr".

Na, dann, Prost!


Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.

"Noch sitzt ihr da oben,(EU)
ihr feigen Gestalten,
vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
dann richtet das Volk und es gnade euch Gott."

Carl Theodor Körner. Deutscher Dichter.
Gefallen 1813 im Freiheitskrieg gegen Napoleon.
Jonas 23 Jahre aus wien

Ich der Herbst

Ich bin der Herbst mit meiner Pracht,
hab viele Blätter bunt gemacht.
Ihr findet oftmals ein Gedicht,
das für meine Arbeit spricht.

Doch bringe ich auch Kälte und sehr viel Regen,
von Stürmen gar nicht erst zu reden,
Nebel ist auch noch dabei,
doch es sei wie’s sei.

Vorbei ist zwar die Sommerzeit,
doch steht die Ernte nun bereit.
Das ihr mich braucht ist mir längst klar
und das finde ich wunderbar.



Robin,14 Jahre aus Effelder, Goethe-Schule Schalkau
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Herbst

Tau liegt auf der blassen Flur,
nach Erde duftet die Natur,
Kastanien längst am Boden liegen,
die Gänse wollen nach Süden fliegen

Die Ernte ist längst eingebracht
der Sturm treibt uns ins warme Haus
um fünf ist's dunkel wie die Nacht
hier drinnen sieht es aber doch
bei Kerzenlicht gemütlich aus.



Tyll,10 Jahre aus Rellingen /

TANNENGEFLÜSTER

Wenn die ersten Fröste kniestern in dem Wald bei Bayrisch Moos geht ein wisphern und ein Flüstern in den Tannenbäumen los. Eine Birke lernt Gedichte, eine Lärche hört ihr zu, eine dicke, alte Fichte sagt verdriesslich "gebt doch ruh, kerzenlicht und Weinachtszeit sind noch weit!". 24 lange Tage wird gekreusselt und gestutzt und das Wäldchen ohne Frage wunderschön herausgeputzt wer noch fragt wieso warum der ist dumm. Was das Flüstern hier bedeutet weiß man selbst im Spatzennest, jeder Tannenbaum bereitet sich nun vor aufs Weinachtsfest.
Denn ein Tannnenbaum zu sein das ist fein.
Raphaela,12 Jahre Jahre aus Oberhausen/GSW

DAS GEWITTER
ICH HÖRE DEN REGEN TROMMELN
UND DIE DONNER GROLLEN
ICH SEHE BLITZE ZISCHE
DIE DIE WOLKEN WISCHEN
ICH RIESCHE DEN REGEN
AUF ALLEN WEGEN
TAUSEND PFÜTZEN
UND JEDER TRÄGT MÜTZEN
ICH STRECKE DEN KOPF AUS DEM FENSTER
UND SEHE NEBELGESPENSTER.
ICH SCHMECKE DIE NÄSSE AUF DER ZUNGE
DIE KÜHLE ERFRISCHT MEINE LUNGE
DIE WOLKEN SO GRUSELIG SCHWARZ
SIE SEHEN AUS WIE GETROCKNETES HARTZ
DA,DAS HEULEN DER NEBELGESTPENSTER SCNELL schließe ICH DAS FENSTER
DOCH DA DAS HEULEN WAR NUR EIN DONNER
ICH MAG DAS GEDONNER
DAS GEWITTER IST VORBEI
BY;BY

lena aus 10

ich habe so sehen sucht nach dir ,
dir geht es bestimmt nicht so mit mir.

wir haben uns lange nicht mehr gesehen,
in dieser zeit ist viel geschehen.

dein gesicht,
entgeht mir nicht.

deine augen sind so herrlich wie dein mund,
in meinem kopf dreht sich alles kunter bund.

wenn du bei mir bist gehts mir gut,
das gibt mir kraft und mut.

das ich dir das geben konnte fand ich toll,
das maß meiner sehen sucht ist nicht mehr voll.


du bist mein schatz h.d.g.d.l.
marie,11 Jahre aus carl- friedrich-gauss gymnasium

Liebes Gedicht
Lukas so cool
Lukas so sweet
(auf Deutsch gesagt ich hab dich lieb!!!)





Jacqueline Tonnhofer,1o Jahre aus Gymnasium Bramfeld

Ihr standet im Regen als du ihm sagtest ich liebe dich doch er glaubte dir nicht!
Du gingst durch die strassen dein kopf war lehr und leben wolltest du auch nicht meht!
Du fingst an zu Haschen und nahms Heroin und das alles wegen ihm!
Du hörtest die Schienen versannen mit einem letzten schrei war es mit deinem leben vorbei!
Zu spät stand er am Graben mit tränen im Gesicht und sagte leise:


Ich liebe dich!!

sima,18 Jahre aus Telfs/Arbeiten

Ich wohne dort

Ich wohne auf einer Insel im Meer
Die ist einsam, mein Kind
Nur weht der leise, stille Wind
Darauf nur verborgene Piratenschätze sind
Der heiße Sand brennt unter den nackten Füßen
Nur Vögel kommen dich begrüßen
Dort gibt es keinen Leuchtturm, dort gibt es keinen Hund
Und kommst du, dann wird sie kunterbunt
Ich bin so allein ohne Besuch
Und auf der Insel liegt ein böser Fluch
Und der Fluch besagt,
dass auf der Insel die Einsamkeit nach oben ragt
Drum komme, komm schnell her
Ich flehe dich an, gar sehr
Und wenn du mich besuchen willst an diesen einsamen Ort,
dann schlummere und schlummer fort
Und sag das Zauberwort

Micaela Campora
Micaela Sofia,10 Jahre 50933 Köln

Advent Advent der EURO brennt,
Land 1, Land 2, Land 3, Land 4,
dann steht die Pleite auch vor Deiner Tür.
max 13 Jahre aus RETTUNGSLAND

Der Alkohol

Es war einmal ein Schwein,
das trank sehr gerne Wein.
Es trug den namen Rudolf,
und spielte 13 mal täglich Golf.

Da war doch noch der Stier,
Der soff am Tag 12 Bier.
Er hiess Hans Biedermeier,
und verprügelte die Geier.

Ach! Ich vergass noch fast den Spatz,
Der trank auch noch den letzten Schnaps.
Er trug den Namen Sir van Geissen,
und wollte lieber Adolf heissen!!!



Ich hoffe euch gefällt mein Gedicht - habs selbst geschrieben!!!
Lara,11 Jahre aus Luterbach,Primarschule,ch

Eines Nacht´s ganz still und leise
macht sich ein Küsschen auf die Reise. Es weilt dort hin, es fliegt zu dir
FANG ES SCHNELL ES IST VON MIR!^^ =)
Ich hoffe es hat euch gefallen
Marie ,13 Jahre aus Berlin

ich hab mich verändert,
das seh ich ein,
Ich will nicht mehr die brave sein!!!

Spaß will ich haben,
nicht nur Schule und Stress,
Wen stört's wenn ich mal was vergess?

So bin ich jetzt eben,
nicht mehr klein und still,
weil ich jetzt ichselbst sein will!

Ein Stück von mir hab ich gefunden,
das stört dich wahrscheinlich,
wir sind jetzt nicht mehr so eng verbunden!

Das gehört dazu,
ich werd jetzt groß,
dann reiß dich zusammen und lass endlich los!
Bin ich erwachsen?
Nein, ich bin auch kein Kind,
ich hab auch noch Zeit bevor ich MICH find.

Und auf diesem Weg,
 Da muss ich verschnaufen,
liebst du mich noch?
Ich könnt da nämlich Hilfe brauchen.
Ella,12 Jahre aus Mannheim

Du und ich

Ich sitze mit dir an einem schönen Strand
Du niemst liebevoll meine Hand
Du hälst mich fest wenn ich geh
und unsre Zukunft seh
Wir stehn auf und wollen gehn
wir wollen nur uns sehn
Die Zeit steht still
ich weiß was ich will
Melissa,12 Jahre

Der Tot ist der Sieger der Not


Ein ganz normaler Tag begang
Er war nicht kurz auch nicht lang
Die Damen lagen in der Sommerhitze
Den Kinder erzählten sie Blondinenwitze
Ein Mädchen das ein Eis bestellt
das kostet echt nicht viel Geld
Der Sommer war so perfekt
Und niemand hat den Winter geweckt

Aber draußen dort wo es dunkel war
und man dort wirklich niemand sah
Da lag eine Leiche ,die Wunde offen
Und das Blut, das war verflossen
Der Täter rannte eilig weg
schnell rein in sein Versteck
Das Opfer war schon tot
Für ihn war das die letzte Not
Den hätt man nicht erkannt
und nicht mit seinem Namen genannt
nun war er weg für immer
ein anderer Tot war nicht schlimmer

Am nächsten Tag dort lag
er in seinem goldenen Sarg
Die Familie stand traurig daneben
Er hat ihnen das Leben gegeben
Alle gingen aus der Kirche raus
Nun ist mein langes Gedicht aus!
Melissa,12 Jahre aus Steinach / Realschule

Hinter diesem Eisem eisengitter liegt mein Herz und weint so bitter hebes auf-zerbiches nicht denn es ruft ich Liede dich!
Aylin,8 Jahre aus Germersheim

Rosen sind rot...

Rosen sind rot,Veilchen sind blau
werst du gerne meine Frau!
???,10 Jahre aus Germersheim

Ich hab dich geliebt
und wollt dich Nachts besuche
doch was sehe ich da du ligst
mit einer anderen im Bett
und du läufst mir hinter her
uns sagst es ist nicht so wie du denkst ich schrei ihn an
und sag wie ist es dann erkläre es mir
Victoria Michelle,11 Jahre aus Sankt Augustin Hennefergesamtschule

Ich bin der King im Ring und mache
chingching.
Ich haue alle vom Hocker und das mach ich ganz locker.
Den der Ring ist nur für den King chingching.

Alexander,12 Jahre
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Mein Körper

Ich finde meinen Körper toll, er ist doch so geheimnisvoll.
Mann sieht denn Kopf Den Rumpf die Beine, doch dabei bleibt es nicht alleine.
Denn auch zwei Arme kleben dran wie jeder Mensch erkennen kann.
Zu jedem Bein gehört der Fuß der Arm die Hand noch tragen muss.
Die Hände haben Teller,Finger; die Füße habens nicht gerinder
die Sohlen und dazu die Zehen denn ohne sie könn´t mann nicht gehen.
Wir sehen Harre,Augen,Ohren auch Nase,Mund gehen nicht verloren.
So ist der Körper 1, 2, 3 für jeden doch ein einerlei.

Dies alles ist nur das Gewand, doch drinnen tut
sich Allerhand was wiederrum was
ihr wohl wisst, ein anderes Kapitel ist.

Dua,9 Jahre aus Hamburg
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Der E u r o
Von Bösen erdacht,
mit Mächt’gen vollbracht,
bei Bürgern verlacht,
von Märkten geschlacht’.So ruhe denn friedlich.
Gute Nacht Euro

max 18 Jahre aus WIEN
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Wir!

ich bin ich und du bist du.
wenn ich rede hörst du zu.
wenn du sprichst, dann bin ich still,
weil ich dich verstehen will.
wenn du fällst,helf ich dir auf,
und du fängst mich, wenn ich lauf.
wenn du kickst,steh ich im tor,
pfeif ich angriff,schißt du vor.
spielst du ping, dann spiel ich pong,
und du trommelst, wenn ich sing.
alleine kann keiner diese sachen,
zusammen können wir machen.
ich mit dir und du mit mir und das sind WIR



Dede,14 Jahre
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Schatten auf meiner Seele

Ich weiß nicht was es ist, aber es ist da.
Es ist tief in mir drin, in meiner Seele.
Wir haben uns schon längst wieder vertragen,
aber doch ist es so wie früher.
Wir sind wieder am Anfang,
kommen nicht weg.
Über deine Witze kann ich nicht mehr lachen,
deine Ideen nicht mehr gut finden.
Wieso?
Ich weiß es nicht,
aber es ist so, kann nix dagegen tun.

Es ist wie ein Schatten auf meiner Seele.
Er ist da, kann nix dagegen tun.
Weiß nicht, wie ich mich verhalten soll.
So tun als wäre nix, kann ich nicht.
Aber was soll ich tun?
Gar nix?
Was anderes fällt mir nicht ein.
Will nix zerstören, nicht unsere Freundschaft.
Doch kann man es noch Freundschaft nennen?

Du brauchst mich, kannst nicht ohne mich.
Aber ich, ich fühl mich nicht wohl.
Nicht wohl mit dir.
Auch wenn ich mich dagegen wehre.
Es bleibt so.

Dir die Freundschaft kündigen könnt ich nicht.
Würde dich trotzdem immer und überall sehen.
Bist einfach da, fest in meinem Leben.
Kann nur darauf warten,
dass sich unsere Wege trennen.
Dann werde ich mich nicht dagegen wehren,
werde es einfach zu lassen.
Dann ist es vorbei, für immer.
Werde erleichtert und traurig zu gleich sein.
Die Zeiten waren so schön mit dir.
Doch nun ist alles anders.
Weiß nicht wieso.
Hoffe nur,
dass du es aus hältst, wenn ich gehe.
Dass du Freunde hast, die dich unterstützen.
Die dir Geborgenheit und Liebe schenken.
Will nur das Beste für dich.
Und für mich.
Für uns beide.

Du bist mir sehr viel wert.
Ich hoffe, das weißt du.
Doch es gibt einfach einen Zeitpunkt,
da geht es nicht weiter.
Ich spüre diesen Augenblick.
Er kommt immer näher und näher.
Kann ihn nicht aufhalten.
So warte ich auf ihn,
bis er da ist.
Und wenn es dann so weit ist,
verabschiede ich mich und gehe.
Weg. Weg von dir.
Werde dich nie vergessen.
Wünsche dir das Beste, was ich dir wünschen kann.
Und gehe.
Sind zu verschieden,
um immer zusammen zu bleiben.
Hoffe du siehst das ein.

Wünsche dir ein schönes Leben. Alles Gute was ich dir nur wünschen kann. Ich muss gehen. Auf Wiedersehen.

Dann bin ich weg. Doch geht das so einfach?
Ich weiß es nicht,
werde es sehen, wenn es so weit ist.
Kann nur hoffen.


Maike,13 Jahre aus Everswinkel / Gymnasium Laurentianum
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Meine Freundin

Ich kenne dich gut du bist sehr schlau.
Doch innen drin wie eine sau.
Es ist vielleicht schlecht ausgedrückt.
Doch hatte es mich lang bedrückt.
das wollte ich dir jetzt nicht sagen.
Sonst werden wir uns nicht vertragen.
Doch im Leben werde ich dich nicht verlassen.
Sonst würdest du mich für immer hassen.
Und jetzt gucken wir beide Fern.
Denn das machen wir alle gern.

Michael,12 Jahre aus Töging am Inn/Herzog Ludwig Realschule
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Hinter diesen
Eisengitter ligt mein Herz und weint so bitter
heb es auf zerbrich es nicht den es ruft ich Liebe dich.

Diana,10 Jahre aus Benrath
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Bleib so wie du bist,
weil das so am besten ist

Patrick,12 Jahre aus Herzog-Ludwig-Realschule Altöttingl
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Am 4. Dezember

Geh in den Garten am Barbartag.
Gehe zum kahlen Kirschbaum und sag:
Kurtz ist der Tag,grau ist die Zeit.
Der Winter beginnt,der Frühling ist weit.
Doch in drei Wochen, da wird es geschehn:
Wir feiern ein Fest,wie der Frühling so schön.


Lisa,,11 Jahre aus Heppdiel / Eichenbühl
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Mein süßer kleiner Schmetterling

Mein kleiner süßer Schmetterling,
ich hab dich ja so gern,
mein kleiner süßer Schmetterling,
geh niemals von mir fern.
Mein kleiner süßer Schmetterling,
ohne dich könnte ich nicht leben,
mein kleiner süßer Schmetterling,
was würde ich für dich nicht alles geben?
Mein kleiner süßer Schmetterling,
du strahlst so leuchtend hell,
mein kleiner süßer Schmetterling,
nimm mich in den Arm ganz schnell.
Mein kleiner süßer Schmetterling,
du bist mein größtes Glück,
mein kleiner süßer Schmetterling,
denk immer an diese Zeit zurück.


Leonie Marschke

Leonie Marschke
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

DU UND ICH

ICH BIN ICH UND DU BIST DU
GEHEN WIR AUFANANDER ZU
SCHAUEN UNS AN ERZÄHLEN UNS DANN
WAS DU GUTKANST WAS ICH NICHT KANN
WO RÜBER DU LACHST WO RÜBER DU WEINST


OB DU ANGST SPÜRST BEI NACHT
WELCHE SORGEN ICH TRAG
WELCHE WÜNCHE DU HAST

dilara bayrak,10 Jahre
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Ich der Herbst

Ich bin der Herbst mit meiner Pracht,
hab viele Blätter bunt gemacht.
Ihr findet oftmals ein Gedicht,
das für meine Arbeit spricht.

Doch bringe ich auch Kälte und sehr viel Regen,
von Stürmen gar nicht erst zu reden,
Nebel ist auch noch dabei,
doch es sei wie’s sei.

Vorbei ist zwar die Sommerzeit,
doch steht die Ernte nun bereit.
Das ihr mich braucht ist mir längst klar
und das finde ich wunderbar.



Robin,14 Jahre aus Effelder, Goethe-Schule Schalkau
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Du bist mein ein und alles
Ich bin stolz auf mich ,
das ich jemand hab wie Dich,
der mir zuhöhrt,mit mir lacht,
der alles mit mir macht,
gehst du mal weg, musst du wissen,
ich werd Dich unendlich vemissen,
doch,dies wird mir nie passieren,
denn ich will Dich nie verlieren,
weisst auch du wie das ist?!,
Wenn Du das Allerbeste bist,
nein,dies kannst Du gar nicht sehen,
ich werde immer mit Dir gehen,
ich könnte Dich niemals hassen,
und erst recht nicht verlassen,
ich könnt nicht mehr ohne Dich sein,
ohne Dich bin ich einsam und allein,
ich will immer bei dir sein, ja,
ich bin nämlich immer für Dich da,
bist Du mal weit weg von mir,
wünscht` ich mir ich wär bei Dir,
ich kann nur sagen, hab Dich lieb,
stiehlst mein Herz wie ein Dieb,
was wär das Leben ohne Dich?,
Einfach nur unerträglich!
Ich wil Dir ja ur sagen wie`s ist,
DASS DU NÄMLICH ALLES FÜR MICH BIS

marwa,11 Jahre aus velbert
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors


du warst immer an meiner seite
doch jetzt suchst du das weite
du folgst dem wind der weht
aber weist nicht wohin es geht

jetzt willst du zurück kehren
du meinst ich soll dich ehren
doch da wert ich mich wehren

eigentlich,

im inneren meines herzen
bist du wie 1000 kerzen
die mein herz erwärmen
die schmerzen die lärmen
sind jetzt vergangen

ich war auf dich sauer
doch ich hab dich lieb gehabt
und werde es auch immer haben

ich hab dich LIEB vergiss das NIE
mals

hille,10 Jahre
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

lieber papa ich weiss bescheit

du denkst ich würde nix ahnen
doch ich versuche dich zu ehrmahnen

ich bin nicht mehr klein ich bin schon groß und kriege von vielen was mit

du gibst mir versprechen die du nicht halten kannst

aber ich hab davon die nase voll
denn mein herz ist jetzt ein schmerz

adios



hille,10 Jahre
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Silberstern,Silberstern
hoch am Himmel bist so fern
funkelst hell und voller Macht
brichst den Bann noch heute Nacht
lass dies Pony grau und klein
endlich doch ein Einhorn sein


Sarah,9 3/4 Jahre aus Neuss St.Andreas
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Wir!

ich bin ich und du bist du.
wenn ich rede hörst du zu.
wenn du sprichst, dann bin ich still,
weil ich dich verstehen will.
wenn du fällst,helf ich dir auf,
und du fängst mich, wenn ich lauf.
wenn du kickst,steh ich im tor,
pfeif ich angriff,schißt du vor.
spielst du ping, dann spiel ich pong,
und du trommelst, wenn ich sing.
alleine kann keiner diese sachen,
zusammen können wir machen.
ich mit dir und du mit mir und das sind WIR



Dede,14 Jahre
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Die liebe zu dir ist so groß!!
Ich kann dir das nicht verzein doch du willst
nur Freundschaft.
Du fragtest ob ich damit leben kann.
Aber nein das kann ich nicht ich liebe dich zu sehr du
bist mein engel auf erden und
wenn ich dir abends ein Engel schicken würde der auf dich aufpassen soll würde er zurück kommen weil ein engel auf Erden kein Schutzengel braucht.
Verstehst du was ich damit meine ich liebe dich mehr denje.
Doch du will nur das ich eine freundin bin die dir zuhört und dich versteht.
Weißt du wie weh es tuht wenn ich höre das du jemand anderen liebst??
Weißt du das so etwas weh tut ich wünsche mir so sehr das ich dich einmal küssen
darf und dann wäre alles anders mein herz würde noch mehr schlagen mein Bauch
würde kribbeln und meine Gedanken würden
sich nur um dich drehen weil ich doch sooooooooooooooo sehr liebe
mein schatz I love You P....

Victoria,13 Jahre aus St. Augustin
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Kartoffel Gedicht

Kartoffeln wachsen auf dem Feld.
Es gibt sie auf der ganzen Welt.
Aus amerika sie zu uns kamen,
und sie haben auch einen Namen:
In Englisch:potatos,italienisch:Patata
türkisch:patates,portugelisch:batata
pommes de terre heißt es in pranzösisch,
Grumbiere, Krombira badisch und schwäbisch,
als Kartoffeln sind sie in Deutschland bekannt,
und in Därnemark sind sie Kartoffler genannt,
Aardappel man sie in Holland nennt,
als Erdäpfel sie manche Mundart kennt.


Ein gedicht von Sabrina


Sabrina,8 Jahre
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Ein Feldin
mit einer Flückenrosse
ist gehr sefährlich
Ihm wurde ein Sensor eingebaut
es war ihm gar nichts mehr vertraut
und er klapperte laut
Dann war der Feldin
mit siener Flückenrosse
micht nehr
nanz gormal

Lukas Schwienbacher,10 Jahre aus Algund Italien carmenhohenegger
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Reim-Gedichte

Patricks Pute plappert blöd.
Patrick:Pute blödel nicht pausenlos.
Patricks Pute brütet pausenlos.
Patrick:Pute du sollst nicht brütet.

Sabines Schlange schlängelt sich.
Sabine: Schlange schlaf doch Mal lange.
Sabines Schlange schlägt sich selbst mit dem Schwanz.
Sabine: Schlag dich doch nicht so fest.

Katherinas Katze frisst viel köstliches Kit-Kat.
Katherina:Katze du sollst nicht so viel Kit-Kat fressen.
Katherinas Katze wird kugelrund.
Katherina:Katze du musst zum Katzenarzt gehen.

Manuel Plaschke, Verena Erlarcher, Kevin Höllrigl,
Martin Unterweger,10 Jahre aus Algund Italien
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Annas Katze räumt auf
Anna:aufräumen,Aufräumen
Annas Katze hört auf
Anna: omannomann

Annas geht raus
Anna:mauntz mauntz
Annas Katze taucht auf
Anna:komm mit zum Baum

Katze:miau, miau
Anna:lauf lauf zum Haus
Katze:na klar
Annas Katze schläft ein

Maria Priller, Lena Garber, Barbara Götsch,10 Jahre aus Algund Italien Franz Moser
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Klauses Maus

Klaus kauft seiner Maus ein Haus
doch Klauses Maus springt aus dem Fenster raus.
Aber Klaus springt hinterher
und sieht seine Maus nicht mehr.
Doch Klaus sieht noch genauer hin
und sieht seine Maus im Nachbar Haus
und holt den Käse raus.


Patrick, Hannes ,10 Jahre aus Algund Italien
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Victor
Victor ist vier
und ein Vampier.
Am Abend schärft er in Eile
seine Zähne mit eiserner Pfeile.

Gestern Nacht um vier
war er bei mir.
Heute kommt er zu dir
mich bringt er mit
dann sind wir zu dritt.
Zwei werden dich beißen
oder Victor will Willibald heißen.

Blerona,9 jahre Jahre
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Der Herbst steht auf der Leiter
Der Herbst steht auf der Leiter
und malt die Blätter an.
Ein lustger Waldarbeiter,
ein froher Malersmann.
Er kleckst und pinselt fleißig,
auf jedes Blattgewächs
und kommt ein freicher Zeisig,
Schwupp, kriegt der auch nen Klecks!
Die Tanne spricht zum Herbste:
"Das ist ja fürchterlich! Die andren Bäume färbste, was färbste nich mal mich?"
Die Blätter flattern munter
und finden sich so schön.
Sie werden immer bunter,
am Ende falln sie runter!

Marie Nachhues
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Ich such mir einen Stern und singe ihm ein Lied
und ist er auch so fern, ich hof das er mich sieht.
Dem Weihnachtsmann ist leider der Weg zu mir zu weit.
Doch denke ich an ihm zur Weihnachtszeit.

Die schönste Zeit im Jahr kann Weihnachten nur sein,
denn Wünsche werden war und keiner bleibt allein.
Drinnen glänzt ein Weihnachtsbaum,wenn es draußen leise schneit.
Das wünsche ich mir so zur Weihnachtszeit.

Anna-Maria,11 Jahre aus Scherndorf.Albert-Schweizer Gymnasium
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors


Trennung

Wir waren damals zusammen,
dann hast du mich verlassen
Mein Herz hast du gebrochen,
ich habe mich verkrochen.
Als wir zusammen waren,
hast du gelacht wie die Narren
Wieso ,weshalb,warum?
Das fand ich von dir dumm.


von Wida


Wida,9 Jahre alt Jahre
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Ich schaue aus dem Fenster raus,
Die Blätter sehen bunter aus,
Kaum danach gehe ich aus dem Haus,
und ich sehe sehr glücklich dabei aus.
Schon fallen die Blätter runter,
dan sind alle super Munter!

oder

Gelb ist ein schmetterling "Schön",
kann schpringen,fliegen tanzen,
das kann er gut der kleine!!!!!

wiktoria,10 Jahre aus garching an der alz
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Hörst du die Blätter rauschen?
Sie tanzen im Wind.
Jetzt regnete es horch zu es hört sich an wie das Meer.
die Blätter tanzen mit dem Regen werden nass, aber trotzdem sind sie noch Bunt und Lebensfroh

Pauline,12 Jahre aus Dresden
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Im Winter
Im Winter kommt kein Tier mehr raus,
für uns Menschen ist der Winter 'n schmaus
der Hase kriegt sein Winterfell,
er springt und springt und springt auch schnell,
denn der Wolf hat keine ruh',
er schnappt und schnappt doch kriegt ihn nicht.

Lukas,6 Jahre aus Rupertmeier
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Dieses Gedicht habe ich auf meiner Reise in Hoidorf geschrieben

Hoisdorf Reise

Hoisdorf ist ein schöner Ort
Und zugleich ein guter hort
Man kann dort sehr gut leben
Und zugleich auch streben
Macht ihr schlimmer Fax
So kommt der leiter Max

Wir furzen um die Wette
In unserem großem Bette
Und kommt die Lehrerin herein
So hören wir auf zu schreien
Denn mitten in der Nacht
Machten wir viel Krach.

Am nächsten Tag gehen wir zum Frühstück
Und essen sehr gemütlich
Die Mädchen waren leise
Und bekamen viele Preise
Die Jungen waren laut
Und hab es versaut.


In Hoisdorf hat es Spaß gebracht
Doch die Heimkehr ist sehr schön gedacht.

Roman ,12 Jahre aus Hamburg
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

1.ICH KENNE EINE ROSE
DIE LACHT IMMER ZU
UND DIESE ROSE
DIE BIST DU

2.WENN DU IN DEN HIMMEL SCHAUST
UND DIR DORT EIN STERNCHEN KLAUST
DRÜCK IHN FEST UND DENK AN MICH
DEN DIESES STERNCHEN DAS BIN ICH!!!


SOFIA,12 Jahre aus WRR DORTMUND
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

die blume

so schön wie sie ist erzählt sie ein gedicht.
die blüten so zart wie mein gesicht.
die mitte ist gelb die blüten sind blau der
hund der mich frist sagt wau wau.

ENDE

Ranya,9 Jahre aus wuppertal
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

GEDICHT

DER KLEINE RUDI RUND
ERZÄHLT MIT VOLLEM MUND
DA RUFT DIE MUTTER RUND
,,SPRICH NICHT MIT VOLLEM MUND!"

BEIM SCHIMPFEN FÄLLT HERRN RUNDE
DAS ESSEN AUS DEM MUND:
DA RUFT DER KLEINE RUND:
,,SPRICH NICHT MIT VOLLEN MUND!"

DA LACHT FAMILIE RUND
LAUTHALS AUS VOLLEM MUND
UND SINGT MIT GUTEM GRUND
DAS LIED VOM VOLLEN MUND:

justin,12 Jahre aus mönchengladbach/gesamtschule
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

ohne dich...
Glaub mir,
ohne dich werde ich sterben,
werde nie mehr lachen,
nie mehr glücklich sein...

Unsere herzen wurden
eins
und ohne dich stirbt meins

Chantal Marie,9 Jahre aus evangeliche schule palkenstrasse
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Mamaliebe
Sie ist so schön und auch so lieb,
deshalb ich dies Gedicht ihr schrieb.
Es ist meine Mama,
die ist immer für mich da.

Chantal Marie,9 Jahre aus Mönchengladbach Grundschule Palkestrasse
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Mai
Es kommt eine Zeit da machen die Vögel party
sie sinegen und liegen im Schatten die erste rief:STILL!!!Die 2.:was ist denn los??
Ach meinst du die wolke ja die sieht aus wie der Mai
Fatemeh kommt und guckt oh nein gleich kommt regen
und dann essen wir blumen kekse sagte das kleine mädschen.
Oh nein oh nein seid ruich und tu mir nix mit regen und sonen schein
aber zum glück ist april vorbei ich sage zu den Mai bye
bye


Elena JALILI 3a
Elena,9 jahre alt Jahre aus marienwasser weeze
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Ich schreibe nicht gern ein langes Gedicht,
nur die drei Worte vergiss mich nicht
Hab dich zwar nur kurz gesehen aber
hab dich trozdem liebgewonnen.
HDGDMDL:-(

Victoria ,12 Jahre aus Sankt Augustin Hennefergesamtschule
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

unaufhaltsame Zeit

goldene Wasser fließen
unter der Abendsonne
die Vögel segeln in der luft in ihrer holden Wonne
der Wald er wiegt sich leise mit Blättern gelb und rot
wie eines Trohnsaals Weise
und einem Hauch von Tod
der Herbst er ziehet weiter
unaufhaltsam jede Stund
und das Wort der Zeiten in keines Menschen Mund

rebecca,11 Jahre aus büchelberg europa-gymi-wörth
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Mutterliebe

Nun sitzen wir hier in diesem Bann
wie zwei geflüchtete Diebe
und nichtmal die Zeit unser beider Leben zusamm
würde reichen dir zu sagen wie sehr ich dich liebe
so sehr wie ich nicht mal mein eigenes Leben lieben kann

rebecca,11 Jahre aus büchelberg europa-gymnasium-wörth
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Das Feuer knackst und stackst im Kamin
die strohtrocknen Hölzer sie ziehen und glühn
Rauch fließt in den dunklen Raum
die getigerte Katze stört das kaum
in der dunkelsten Ecke miaut sie bider
streckt die Glieder und legt sich nieder
und auf ewig singt der Nebel am Fenster seine traurigen Lieder

rebecca,11 Jahre aus büchelberg europa-gymnasium-wö
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Nebeltag Das Feuer knackst und stackst im Kamin
die strohtrocknen Hölzer sie ziehen und glühn
Rauch fließt in den dunklen Raum
die getigerte Katze stört das kaum
in der dunkelsten Ecke miaut sie bider
streckt die Glieder und legt sich nieder
und auf ewig singt der Nebel am Fenster seine traurigen Lieder

rebecca,11 Jahre aus büchelberg europa-gymnasium-wörth
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Nebeltag Das Feuer knackst und stackst im Kamin
die strohtrocknen Hölzer sie ziehen und glühn
Rauch fließt in den dunklen Raum
die getigerte Katze stört das kaum
in der dunkelsten Ecke miaut sie bider
streckt die Glieder und legt sich nieder
und auf ewig singt der Nebel am Fenster seine traurigen Lieder

rebecca,11 Jahre aus büchelberg europa-gymnasium-wörth
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Mir fällt nichts ein

Warum fällt mir nur nichts ein?
Da muss doch was zu machen sein.
Schreib ich über eine Fee, oder einen schönen See?
Soll ich Drachen fliegen lassen, und dann an die Schleife fassen?
Schreib ich über Luftballons oder ein paar Pappkartons?
Ach, das ist soo schwer!
Mein Kopf ist schon ganz leer!
Ja, ich hab`s.
Ich schreibe über Raps. Der ist gelb. Das weiß die ganze Welt.
Er wird gedüngt. Das stimmt.
Huch, ich hab ja ein Gedicht geschrieben.
Aha, das hast du die ganze Zeit getrieben!
Plötzlich stand die Lehrerin hinter mir.
Ich war die ganze Zeit hier.
Hier, in der Schule. Ich versteck mich am liebsten in einer Kuhle.
Nun fällt mir gar nichts mehr ein.



Michelle S.

Michelle,9 Jahre aus Altenburg/ Erich- Mäder GS
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

10 Dinge die ich an dir hasse°°


Ich hasse es wie du mit mir sprichst
und deine komische Frisur,

ich hasse es wie du Auto fährst
und deine ganze Machotour.

Ich hasse deine Art mich anzuglotzen
und dich ständig einzuschleimen.

Ich hasse es so sehr, ich muss fast kotzen,
noch mehr als bei diesen Reimen.

Ich hasse es wenn du Recht behältst
und deine Lügerei.

Ich hasse es wenn du mich zum lachen bringst
noch mehr als meine Heulerei.

Ich hasse es wenn du nicht da bist
und das du mich nicht angerufen hast.

Doch am meisten hasse ich,
dass ich dich nicht hassen kann...
...nicht mal ein bisschen,
...nicht mal ein wenig,
...nicht einmal fast.



julia laub,9 Jahre aus selb
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Weißt du warum ich dich liebe?
Weil du anders bist als die andern.
Ich liebe dich weil du für mich da warst.
Ich liebe dich weil du mich verstanden hast.
Und jetzt....?
Jetzt redest du kein wort mehr mit mir.
Du hasst mich.
Doch ich werde dich lieben so lange es geht.
Ich möchte dich wieder sehen auch wenn du es nicht wilst.
Ich liebe dich Felix.

Victoria ,12 Jahre aus Sankt Augustin Hennefergesamtschule
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Wollte dich noch mal sehen.
Mein Herz hat dich vermisst.
Doch du kamst nicht hast mich sitzen gelassen und schon wieder mein Herz gebrochen.
War es das was du wolltes wolltest du mir wehtuen?
Ich habe dir umsonst vertraut und weine jetzt deswegen vormich hin.

Victoria,12 Jahre aus Sankt Augustin Hennefergesamtschule
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Rose Tulpe Nelke alle Blumen welken
nur die eine nicht und die heißt vergiss mich
nicht
von Marla Schrödter



marla,12 Jahre aus feldmark schule
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

"Als ich eine Rosse brach
und mir in den Finger stach..
habe ich mit Blut geschrieben:

ICH WERDE DICH FÜR IMMMER LIEBEN!!"


verena,12 Jahre aus kevelaer
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

FREUNDSCHAFT!!!!!!!!!!!


Was aber hätt ich von dieser Welt,
Und hätt ich, was ich wünscht, im Nu,
Was Herz erwärmt und Geist erhellt,
Und hätt keinen Freund dazu?
Was hätt ich von aller Liebe gar,
Was hätt ich von dem funkelnden Wein,
Wenn Alles, was süß mir ist und war,
Nur blühte für mich allein?
Was wollt ich mit der schwellenden Brust
Und schütte sie arglos nimmer aus?
Vergrabenes Leid, verschlossene Lust,
Das ist der Seelengraus.
Der Alles überdauern muss,
Wenn dir so manche Blüte geknickt,
Das ist des Geistes kräftiger Genuss,
Der ewig verjüngt, erquickt.
Es ist allein der liebende Freund,
Der Einen ganz und gar versteht,
Der mitgelacht und mitgeweint,
Geerntet, was mitgesät.
Dann erst, o dann, geschähs einmal,
Da würd es einsam in dir und leer,
Wenn deine Freunde wegstürben all,
Würde dirs Leben schwer.



Menu,11 Jahre aus buchholz
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Die kleine Maus
von Adalbert Hauser

Ja, schau mal an, da sitzt eine kleine Maus.
Sie sieht ganz mager und hungrig aus.


Ein Stück Käse hat sie sich von mir gestohlen.
Na warte, du wirst dir nichts mehr bei mir holen.


Jetzt gleich stelle ich eine Mausefalle auf
und wenn sie kommt, im schnellen Lauf,
dann schnappt die Falle sofort zu
und ich hab vor der Maus dann Ruh´.


Schließlich gehört der Käse mir,
darum kleine Maus rate ich dir,
am besten du wanderst von hier aus
und suchst dir schnell ein anderes Haus.


Na ja, so mager wie sie da jetzt hockt,
da glaub ich, dass mein Käse lockt.
Wahrscheinlich kam sie schon hungrig her,
viel Kraft hat sie wohl auch nicht mehr.


Soll sie sich doch an meinem Käse laben,
von mir aus kann sie das Stückchen gerne haben.
Ich werde mal in den Kühlschrank sehen,
denn sie soll nicht hungrig von hier gehen.

Ach was, komm mit, du kleine magere Maus.
Es ist ja Platz genug für zwei im Haus.
Und auch mein Essen reicht für zwei,
ab jetzt bist du immer mit dabei.


Du bewohnst hinterm Schrank dein kleines Nest
und mir gehört vom Haus der Rest.
Was vom Tisch herunterfällt,
gehört ab sofort in deine Welt.


Du darfst bei mir hier ruhig leben,
ich will dir Wohnung und Essen geben.
Nur eines bitte ich mir strengstens aus:
Deine Verwandtschaft kommt mir nicht ins Haus !



Adalbert,Hauser
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Mama ist ein Zauberwesen,denn sie kann Gedanken
lesen.Keiner kennt mich so wie sie,das ist reine Ma-ma-gie.*

Laura,8 Jahre aus Dachau
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.

Mama ,du bist warm,und in denem Arm ist es so weich
wie im Himmelreich.

Laura,8 Jahre aus Dachau
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.

Heise heise Sommertag sind ja nicht so leicht zu tragen
und ich kan dir nur sagen ich mag dich

Laura,8 Jahre aus Dachau
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.

tulpen sint rot feilchen sint blau
ich lieb dich das weist du gans genau.

lara,7 jahre Jahre aus 2a
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.

Für Mama
Du ich hab dich lieb,kommt einmal ein dieb
und der will dich klauen werd ich ihn verhauen!

matea,10 Jahre aus
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.

Manche menschen sind schlau.
dabei wissen sie genau.
Angeben ist sehr dumm.
Um nicht anzugeben brauchen sie viel mum.

Danke liebe leser.



Tina,10 Jahre aus Harburg, Schule
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.

Der Teufel soll dich holen mit Erbsen und Pistolen
wenn du je vergisst werr deine beste freundinn ist !!!!!!



Dieses gedicht ist für meine beste Freundin lara
die hoffentlich auch immer meine Freundinn bleibt !

*°!$!°* MüRRa,10 Jahre aus Kaifenheim Grundschule hamuch-Gamlen
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.

Freunde helfen dir
Freunde hören dir zu
Freunde Lestern nicht

Freunde brauch man zum Leben
Denn Freunde sind die Wunderbarsten Wesen !!

MeRrY ,10 Jahre aus Kaifenheim Hambuch-Gamlen
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.

ich habe echt gute freunde..!!

sie halten immer zu mir..!!

sie lassen mich nie im stich..!!

ich liebe sie einfach..!!

ich will sie nie ver lieren..!!

ich liebe sie alle..!!

sie sind mein ein und alles..!!

ICH LIEBE EUCH ALLE..!!

Sandra,14 Jahre Autor/in aus Osterburken Hauptschule
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.

(Das Gedicht bezieht sich auf Severus Snape aus J.K. Rowlings Harry Potter Reihe)

Severus Gefühl[e]

Gedemütigt.
Bloßgestellt.

Wieso ich?
Warum hat sie?
Weshalb er?

Ich meine -
besser sei -
doch nicht -

Wunderschön
und verständnisvoll.

Schlammblut!
Schande.
Niemals gedacht -

ICH LIEBE DICH LILY!

Vergib mir.


Leonie,15 Jahre
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Ich schreibe hier einmal ein erfundes Gedicht von mir:

Ich liebe dich,
doch du nicht mich,
ich kaufe dir was du willst,
wenn du grade mit andren chillst,
will ich auch mal dabei sein,
das findest du dann fein,
wenn ich dann wieder geh,
tut dein Herz ganz weh.

Jule,12 Jahre aus Hamburg
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Das Sams dichtet
Es war einmal ein Strauß.
Der stellte ein Dingsda vors Haus.
Da kam dazu die Maus,die rollte das Dingsda ins Haus.Dord drinnen legte der Fich das dingsda aufs
Tisch.Jetzt kam dazu der Stier,der verpackte das
Dingsda in Papier.Jm Papier verließ das Dingsda das
Haus-und das Gedicht ist aus.
von ERCAN.
ERCAN,8 Jahre aus Berlin
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Liebe Mensch nun schläfst du ein
ich schicke dir ein Engelein
das der Engel dich bewacht
in der lieben langen Nacht ich schütze alle
die du liebst alles böse mir vergieb kommt der helle Morgenschein lass die Welt wieder glücklich sein.


franzi cool,10 Jahre aus Bünde
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Hinter diesem eisgipfel liegt mein herz
und weint so sehr
hebe es auf dan zerbricht es nicht
den es ruft ich liebe dich


mimi,19 Jahre
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

L I E B E

Jeden Tag denk ich nur an dich.
Aber du hasst mich.
Ich kann nicht merh aufhörn an dich zu denken.
Und du kannst mich nicht mal ein lächeln schnenken
Du gibst mich nicht mal'ne Chanche.
Nur weil ich halt hässlich bin.
Die Liebe ist so schwer.
Ich kann nicht mehr.


Lina,12 Jahre
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

ICH DENK NUR AN DICH

Jeden Tag denk ich nur an dich.
Die Liebe ist so schwer.
Ich kann nicht mehr.
Will dich jeden Tag sehn.
Mit dir in die Lüfte wehn.
Lina,12 Jahre aus komm von der schweiz
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors




Wenn der Mond hoch am Himmel steht,
und ein kalter Nachtwind weht.
Wenn schreie ertönen in der Nacht,
und ein Geist höhnisch lacht.


Wenn die toten zum leben erwachen,
und jeder fragt sich: Was soll er machen?
Wenn Hexen im großen Kreis fliegen,
und zum Mädchen schreien: Wir werden dich kriegen!


Wenn die schwarze Katze auf der Mauer Hockt,
und der Vampir die Kinder lockt.
Wenn Tiere bösartig werden,
und die Eulen fliegen in Herden.


Dann ist es vollbracht,
Es ist Geisternacht!


Theresa,13 Jahre aus Österreich
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Die Weihnachtsgans

Man hat so was in sich ne Gans auf jeden fall
Doch kommt sie raus und schmeckt sie nicht
Dann ist sie Abfall
Und hat sie auch noch kein Genuss
dann ist sie schmutzlos
Man mag sie garnicht mehr und zwar sehr
Das war die Geschichte auf wiedersehen

Linda,9 Jahre aus Berlin
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.
Hab immer ein warmes Herz und keins aus stein
sonst wirst du geizig sein und nie mehr wieder
dein Liebesleben sehen vertraue nicht jeden sonst siehst du schwarze dunkle
halt dich immer fit


Linda,9 Jahre aus Berlin
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Schreibe es in den Sand,
wenn dir Jemand wehtut,
das Wasser spült es weg,
meissle es in Stein,
wenn dich Jemand mag,
das hält ein Leben lang.


Anna,13 Jahre
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Vielleicht denkst heute Nacht an mich,
vielleicht denkst morgen Früh an mich.
Doch eins weiß ich auf jeden Fall,
mein Herz ist schwer wie aus Metall.

Lametta, Blumen, Lichterkette,
mach aus mir doch keine Klette.
Bücher, Stifte und Papier,
springen hastig hin und her.

Bonbons, nur aus Schokolade,
schmecken heute doch sehr fade.
Weine nicht, ich bring dir Süßes,
sonst wers doch wirlich jammerschade.


Julia,11 Jahre
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

Die Nacht ist heute finster,
Im Wald kommt leis' ein Monster,
Daher geschlicher wie 'ne Katz,
Ich such' dich immer noch, mein Schatz.

Hab' schon überall gesucht,
Misserfolg!
Hab' die Suche aufgegeben,
Letzte Hoffnung aufgelöst.

Viele Tage, sind verflogen,
Traurig, einsam, ohne dich.
Hab' immer nur für dich gelogen,
Mist, ich pack das einfach nich'!

Langsam, langsam, ohne Hetzten,
Hab' die Hoffnung, ich gepackt.
Bei dem Wald wo alles anfing,
Wurd' das Rätsel doch geknackt.

Wieder schlüpf in meine Arme,
Komm umfass ganz schnell mein Herz.
Heute kann ich nur eins sagen,
Für immer hab ich dich so gern.


Julia,11 Jahre
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors

lieber guter nikolaus
heiliger Sankt Nikolaus,
komm in unser Haus,
triffst ein Kindlein an,
das ein sprüchlein kann,
das schön folgen will,
halte bei uns still,
schütt´dein säcklein aus,
lieber nikolaus.



Lieber guter nikolaus,
bring uns kleinen kindern was.
die grossen lass nur laufen!
Dir können sich was kaufen.


kathrin,13 Jahre aus steenfelde

Dies gedicht ist nur für dich
den dies gedicht hab ich nur für dich
dies gedicht ist das beste was du lies und
dies gedicht ist nur für dich
und das war das gedicht

Monique,11 Jahre Autor/in aus Ahaus
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.

Elfchen


Herbst
der Himmel
wird immer trüber
Tage sind schnell vorüber
Langeweile!



Angelika,11 Jahre aus Freudenberg
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.

Ich liebe die Liebe
Die Liebe liebt mich
Doch den den ich liebe
Der liebt mich nicht :-(
Jenni Reiswich ,13 Jahre Autor/in
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.
Freudenberg

septembermorgen

Im Nebel ruhet noch die Welt,
Noch träumen Wald und Wiesen.
Bald siehst du wenn der Schleier fällt,
Am blauenhimmel hinrollt.
Im warmen Goldene flißen.

burcin c. p. h.
Hasirci Burcin,acht Jahre

*ALLEINE*


Ein letzter Kuss
ein letzter Schmerz
traf mich in mein Herz
du musst fortziehen
weg von hier
und mir..

tausend scherben
tausend tücken
in meinem leben sind nur Lücken
die nicht audgefüllt von dir
bleib bei mir...

Mein Herz brennt heiß
entflammt für dich
doch du, gehst weg
lässt mich hier im dreck
allein...



Pfote,11 Jahre aus Gymnasium

Am Montag ist im Knusperhaus großer pfefferkuchenschmaus.
Lebkuchen und Haselnuss Zimtsterne und Zuckerguss
Nicole,14 Jahre aus hauptschule schenefeld

Sonntag gib´s dann Schneckenschleim,
frisch serviert mit Fliegenleim.
Krötenbeine und Schlehensaft,
Mäuseblut-oh-das gibt Kraft.
angie,13 Jahre aus s-field

HERBST IST WENN...


HERBST IST WENN DIE ÄPFEL REIFEN.
HERBST IST WENN DIE KINDER SCHNUPFEN KRIEGEN.
HERBST IST WENN DIE BLÄTTER VON DENN BÄUMEN FALLEN.
HERBST IST WENN DIE BLÄTTER BUNT WERDEN.

Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin
burcin hasirci,9 jahre alt Jahre aus staufer grundschule

Danke das du mein Herz
gebrochen hast!
Jetzt weiß ich das ich
eins hatte!!!

Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin
vivian-mandy,14 Jahre

Es schleichen die schnurrenden Katzen
kaum hörbar auf samten Tatzen
auch Pfoten genannt
und zu spät und oft erkannt von
Amseln und Mäusen und Spatzen




Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin
Marina Weimar,9 Jahre aus Nikolausschule

Der Teufel

So dunkel wie die Nacht,
so dass der Teufel lacht.
Es schmeckt ihm lecker bitter,
so wie ein schwarzer Ritter.
Für uns riecht es wie ein Schwein
und für ihn wie süßer Wein.
Es hört sich böse an,
weil er es immer kann.
Es sieht schrecklich aus,
da erschreckt sich die Maus im Haus.

Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin
Erik,12 Jahre aus Köln

kakteen
stehen draußen
sie blühen bunt
sieht richtig schön aus
und im garten wachsen radieschen

Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin
Jakob Schaffarczyk,7 Jahre Jahre aus Kirchberg

haiku

wölkchen am himmel
putzen die vielen sterne
blitzeblitzeblank

Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin
jakob schaffarczyk,7 jahre Jahre aus kirchberg

Ein Engel ohne Flügel,
kann man nicht Engel nennen,
man nennt sie Freunde

Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin
Alexandra,14 Jahre aus Issum

Sommer
Wenn man die goldenen Kornfelder sieht,
Wenn man nicht mehr weiß dass es den Winter gibt,
Wenn man tanzt und dabei singt:,Hurra´
Dann ist der Sommer da.


Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin
Nurida,12 Jahre aus Lohmar, Gymnasium Lohmar

Täuschung
Ein dramatisches Theaterstück,
Menschen verstecken sich hinter Masken,
und immer scheint das Ende nah,
wenn man sie enttarnt.
Jetzt liegt sie vor mir, meine Maske,
den Mund zum gequälten Lachen verzerrt,
ich wage es nicht in den Spiegel zu sehen,
und zu wissen, was alle nun wissen.
Ein Theaterstück. Die Vorhänge schließen sich.
Ist es vorbei?


Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin
Rebecca,13 Jahre aus Gymnasium Josephinum

Frühlingsgewitter

Grau bedeckt der blaue Raum,
die Wiesengräser wehen.
Schon hör ich ein kräft'ges Grummen,
die Tröpchen samte fliegen.

Blümlein schnell die Köpfe schließen,
Menschenkinder 'schwinden,
knisternd laut erschreckt es mich
und fegt nun übers Land.

Das ist "Frühlingsgewitter"


von Nathaly

Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin


Liebe
Liebe,das ist ein Gefühl,
und wer nicht liebt,dessen Herz ist kühl.
Doch mit liebe kommt auch Schmerz,
was ich sage ist kein Scherz.
Und die Schmetterlinge im Bauch,
doch ameisen,die krabbeln auch.
Doch nach der Liebe kommt oft Trennung,
und das ist dann auch meist die wendung.
Im perfekten Liebesglück,
das schließlich doch hat eine Lück.
Doch die Moral diese gedichts,
wenn du nicht liebst,erreichst du nichts.
Nöm,12 Jahre aus Bochum
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin

Impulsgedicht

Hui, schau raus beim Fenster, da rennt er -
es ist der kleine Sohn vom Winter.
Er ist der Hagel, klein und weiß,
er besteht ja immerhin aus Eis.
Die Tochter schwebt schon hinterdrein,
wie ein kleines Prinzesslein.
Nun wisst ihr sicherlich- es ist die Schneeflocke,
mit ihrer großen und kleinen weißen Locke.
In den Wolken dann, treiben beide gut behütet,
purzeln, kugeln, laufen, raufen und sind abends übermüdet.

barbara kipf
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin




Zum 80. Geburtstag
Du hast den Berg erklommen

der uns noch Mühe macht,

so weit bist Du gekommen,

drum gib auf Dich gut acht.

3/4 Deines Lebens,

hast Du nun schon erreicht,

war manches auch vergebens,

so war’s bestimmt nicht leicht.

Nun geh’ den Berg hinunter,

schön langsam, Schritt für Schritt,

sei fröhlich und bleib munter

dann bleibst Du richtig fit.

Man schafft im Leben vieles,

sieht’s oft auch anders aus,

am Ende jeden Zieles,

schaut man nur geradeaus.



Zu Ehren eines Chorsprechers
Jeder Chor hat einen Sprecher

Und das ist auch ganz normal,

Unser Sprecher, der heißt Walli

Und nicht Theo oder Karl.


Walli macht für uns Termine,

Fährt nach hier und testet dort,

Machen wir mal einen Ausflug,

War er vorher schon vor Ort.


Er kümmert sich auch um die Noten,

Daß ein jeder welche hat

Und fehlt mal ein kleines Heftchen,

Walli hat es schon parat.


Unser Walli ist es wert,

Daß man ihn besonders ehrt,

Denn er macht alles ohne Geld,

Weil für ihn die Liebe zählt.


Dafür wollen wir D A N K E sagen,

Für sein ganzes Engagement,

Nie hört man den Walli klagen,

Niemals er etwas verpennt.


Danke Walli, mach so weiter,

Denn du weißt, wir brauchen dich,

Bleib gesund und auch so heiter

Walli, ach wir lieben dich.





Zum Gedenken an Christel Neels


Neben Freude gibt’s auch Leid

Und so denken wir an die Zeit,

Als unsere Christel Neels mitsang,

Und ihr Sopran so schön erklang.


Sie war ein Mensch, der Frohsinn brachte,

Sie, die so gerne selber lachte.

Sie war immer hilfsbereit,

Hatte stets für andere Zeit.


Nun schaut sie von oben herab,

Was uns bleibt, das ist ihr Grab.

Wir denken gern an sie zurück

Und wünschen ihr dort oben Glück.


Wir schließen ins Gebet sie ein

Sie wird immer wieder bei uns sein.



Hymne an den Meister
Mit viel Mühe, Fleiß und Kraft

hast du es nun doch geschafft.

„Meister“ darfst du dich nun nennen

und wir alle, die dich kennen,

wissen, was das für uns ist,

dass du nun ein Meister bist.

Eure Herrlichkeit am Morgen,

Eure Traurigkeit bei Sorgen,

Eure Lieblichkeit bei Stress

und dass man es nie vergess,

Eure Scheußlichkeit kommt dann

hin und wieder auch mal dran.

Doch bei weitem überwiegt,

dass die Herrlichkeit hier siegt

und so sind wir überzeugt,

auch wenn sich der Rücken beugt,

dass, wenn der Meister vor uns steht,

ein jeder in die Knie geht,

um auf Händen ihn zu tragen

und nach Wünschen ihn zu fragen.

Doch wir haben auch gedacht,

dass ein Geschenk dir Freude macht.

Wir hoffen, dass es dich erfreut,

denn wir haben weder Mühe noch Kosten gescheut.





Zur Hochzeit
Ein liebenswerter Mensch hat sein Glück gefunden

Drum wünsche ich für alle Stunden:

Dass dieses Glück auf ewig hält

Gesundheit, Liebe und immer genug Geld.


Bleiben Sie so, wie Sie sind,

Ein ganz besonderes Menschenkind.

Mögen alle Ihre Träume in Erfüllung gehen,

Das Glück für ewig an Ihrer Seite stehen.





Zur goldenen Hochzeit


Nun seid ihr 50 Jahre schon gebunden,

Das ist doch eine lange Zeit.

Gab‘s auch nicht immer frohe Stunden,

So war doch niemals Einsamkeit.


Zwei Kinder krönten Euer beider Glück,

Vier Enkel und ein Urenkel kamen dazu.

Drum schaut nach vorn und nicht zurück,

Ihr seht, die Zeit vergeht im Nu.


In Euren Kindern lebt Ihr weiter,

So ist nun mal der Lauf der Welt.

Drum nehmt das Leben einfach heiter

Und tut, was Euch allein gefällt.


2. Vor 50 Jahren habt ihr euch die Ehe versprochen,

-in guten und in schlechten Zeiten zusammenhalten.-

Es war bestimmt nicht immer leicht

und manch ein Traum ist doch zerbrochen,

doch konnte aller Schmerz und alles Leid in dieser Zeit,

diese Ehe niemals spalten.


Kinder und Enkel hat Gott euch gegeben

und mit ihnen wieder viel Freude und Leid.

Doch er bestimmt ja auch unser Leben

und abgerechnet wird nach dieser Zeit.


Ein halbes Jahrhundert, das schafft man nicht leicht,

da sind immer wieder Höhen und Tiefen zu sehen,

doch ihr habt dieses Ziel schon erreicht

und bleibt doch dabei nicht stehen.


Gott sieht euch zu bei eurem Tun

und er ist sicher hoch erfreut,

denn statt sich einmal auszuruhn,

da kuemmert ihr euch um die Leut.


Wir wuenschen euch fuer diesen und viele weitere Tage,

Gottes Segen, alles Liebe und Gute

und gratulieren vor allen Dingen

recht herzlich zu eurer Goldenen Hochzeit.



Weggang eines Priesters


Hendrik Korthaus ist ein Mann,

Der sehr viel bewirken kann;

Nicht nur im Gitarrenkreis,

Wie inzwischen jeder weiß.


Er singt auch gern im Kirchenchor

Und das sogar noch im Tenor,

Ist lieb und manchmal auch ganz brav,

und ist ein guter Fotograf.


Für Späße ist er stets zu haben,

Das konnten wir in Wien erfahren.

Er gründete den Kaffeepott

Und ist auch sonst stets richtig flott.


Nun will er uns jedoch verlassen,

Damit ist leider nicht zu spaßen.

Wir hätten ihn gern hier gehalten,

Die Kleinen und Großen, die Jungen, die Alten.


Wir wünschen Dir von ganzem Herzen,

daß Du den Weggang kannst verschmerzen.

Für Deine Arbeit Gottes Segen,

Auf allen Deinen weiteren Wegen.


Schließ uns in Dein Gebet mit ein,

So werden wir stets bei Dir sein.

Ein offenes Herz und offenes Ohr

Hat stets für Dich, der ev. Kirchenchor.





Für mein Enkelkind


Jennifers Reise ins Traumland

Der Mond steht hoch am Himmelszelt und leuchtet über die ganze Welt,

Die Kinder müssen schlafen geh‘n, wenn viele Sterne am Himmel steh‘n

Und wird es dunkel, ist‘s bald Nacht, dann liebe Kinder, gebt gut acht,

Kommt bald der Sandmann zu euch rein in euer kleines Zimmerlein.


Er schaut, ob ihr schön artig seid und für die Träume seid bereit,

Die er euch mitgebracht im Nu, drum, liebe Kinder, hört gut zu.

Wenn nachts die Kinder schlafen schon, dann sitzt der Sandmann auf dem Thron,

Er schaut durch‘s große Fernrohr dann, sich viele Kinderzimmer an.


Heut ist die kleine Jenny dran, sie spielt noch mit dem Hampelmann,

In‘s Bett will sie heut gar nicht gehen, da muss sie in der Ecke stehen.

Der Sandmann greift in seinen Sack und holt die Körnchen, zickezack

Und streut sie weit zum Fenster rein und schon schläft Jenny müde ein.


Die Träume wollen sie begleiten und führen sie in schöne Zeiten

Hinein ins Traumland wunderbar, rasch, rasch, ist Jenny auch schon da.

Da gibt es viele Leckerbissen, aus Sahne sind die Traumlandkissen,

Am Baum hängt, ach du lieber Gott, das Eis in einem dicken Pott.


Die Schokolade läuft als Bach direkt dem Negerküsschen nach

Und Wolken sind aus Zuckerwatte, aus Marzipan vom Zaun die Latte.

Die Engel steh‘n am Traumlandtor und singen laut und hell im Chor:

Die Jenny soll jetzt bei uns bleiben und sich mit uns die Zeit vertreiben.


Doch Jenny will nach Hause geh‘n, sie hat sich alles angeseh‘n,

Zu Hause ist doch die Mama, da wartet auch noch der Papa.

Die beiden fehlen ihr doch sehr, fällt auch der Abschied ihr recht schwer,

Am schönsten ist es doch zu Haus, darum ist die Geschichte aus.


Brigitte,60 Jahre
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin

Ich hab dich geliebt
und wollt dich Nachts besuche
doch was sehe ich da du ligst
mit einer anderen im Bett
und du läufst mir hinter her
uns sagst es ist nicht so wie du denkst ich schrei ihn an
und sag wie ist es dann erkläre es mir
Victoria Michelle Hartmann,11 Jahre aus Sankt Augustin Hennefergesamtschule
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.

Es tut mir leid

Heute war das Gespräch und ich wusste schon warum ich angst for dem Gespräch hate.
Es ist genau das passiert was ich gedacht habe
hoffe das du weißt,
das ich dich niemals unter druck setzen wollte
das ich dir nicht sagen kann was mit mir los ist das ärgert mich sehr
es frisst mich selbst auf
ich finde es gut das du die Klassenterapeutin bist
doch ich finde es nicht gut das ich auch in dieser klasse bin
Du hast mich gefragt warum ich nicht mit dir rede
ich habe schon wieder nichts gesagt konnte dich noch nicht mal mehr anschauen
Du sagstes zu mir das ich mal anders drauf war aber ich war es nie
ich war eigentlich schon immer so
doch jetzt macht es sich erst richtig bei mir bemerkbar
ich bin auch so schlecht drauf auch wenn du nicht da bist
und verdammt petra
es liegt nicht an dir bitte glaub es mir
ich finde es gut das du unsere Klassenterapeutin bist
doch ich fühle mich einfach nicht wohl in der Klasse
fühle mich da so derbe hilflos
kann da doch nichts für eines habe ich dir immer noch nicht gesagt
ich konnte es dir am freitag einfach nicht sagen ich verletzte mich immer noch schaue dir bitte bitte irgentwann mal ein oberamr an
den was du sehen wirst wird dich vieleicht etwas schockieren
es tut mir leid für alles
es tut mir leid das ich in deiner Klasse bin
es tut mir leid das ich traurig bin es tut mir leid
das du denkst das ich wegen dir teilweise so drauf bin
möchte dich niemals verlierne doch irgentwann werde ich es wenn ich so wieter mache
ich bin fertig fertig mit mir selbst bin nach unseren gespräch
weinent nach hause konnte nichts mehr denken ausser das ich schult an allem habe
hoffe du hast mich jetzt trotzdem noch lieb!!!!!!!!!!!!!!!!
An petra ......
hoffe du verzeist mir erkenne mich selbst nicht mehr

Ciao deine
nina
nina,16 Jahre
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.

Die kleine Maus
von Adalbert Hauser

Ja, schau mal an, da sitzt eine kleine Maus.
Sie sieht ganz mager und hungrig aus.


Ein Stück Käse hat sie sich von mir gestohlen.
Na warte, du wirst dir nichts mehr bei mir holen.


Jetzt gleich stelle ich eine Mausefalle auf
und wenn sie kommt, im schnellen Lauf,
dann schnappt die Falle sofort zu
und ich hab vor der Maus dann Ruh´.


Schließlich gehört der Käse mir,
darum kleine Maus rate ich dir,
am besten du wanderst von hier aus
und suchst dir schnell ein anderes Haus.


Na ja, so mager wie sie da jetzt hockt,
da glaub ich, dass mein Käse lockt.
Wahrscheinlich kam sie schon hungrig her,
viel Kraft hat sie wohl auch nicht mehr.


Soll sie sich doch an meinem Käse laben,
von mir aus kann sie das Stückchen gerne haben.
Ich werde mal in den Kühlschrank sehen,
denn sie soll nicht hungrig von hier gehen.

Ach was, komm mit, du kleine magere Maus.
Es ist ja Platz genug für zwei im Haus.
Und auch mein Essen reicht für zwei,
ab jetzt bist du immer mit dabei.


Du bewohnst hinterm Schrank dein kleines Nest
und mir gehört vom Haus der Rest.
Was vom Tisch herunterfällt,
gehört ab sofort in deine Welt.


Du darfst bei mir hier ruhig leben,
ich will dir Wohnung und Essen geben.
Nur eines bitte ich mir strengstens aus:
Deine Verwandtschaft kommt mir nicht ins Haus !


Adalbert,Hauser Jahre

Freunde


Manchmal wenn du traurig bist,
und du fühlst dich sehr allein,
klopft es plözlich an der Tür,
und es kommt ein Freund herrein!


Spricht und lacht mit dir so lang,
bis es dir dann besser geht,
und er freut sich dann mit dir,
weil ihr euch so gut versteht!

Jenny,12 Jahre aus Appenweier

ich sitze hier, aleine
ich sitze hier, weine
ich sitze hier, schreie
ich sitze hier, ziehe mich immer mehr zurück
niemand merkt es, ale merken es nur das es mir nicht gut geht
ein Blick in meine Augen, und ihr wisst was los ist
ich legte meine Hand in deine Hand und du hast es zu gelassen warum?
hast du gemerkt das ich dich brauche?
hast du gemerkt das ich weine?
hast du gemerkt das ich leise in mich rein schreie
ich weiß es nicht warum lassen mich alle im stich?!!
an...........
nina,16 Jahre aus hamburg

Der Eber ist stets mißgestimmt
weil seine Kinder Ferkel sind
nicht nur die Frau, die Sau, die Seine
die ganze Familie, alles Schweine

Conny,12 Jahre aus Münster

Im Morgennebel
Im Nebel des Morgens, noch unscheinbar
stehen sie dort,aber mann nimmt sie kaum wahr.
Diese üppige Mähne, dies dichte Fell und das Deckhaar,
es glänzt von dunkel bis Hell. DA!! Der erste Sonnenstrahl,
Ein Zittern ging durch die Herde.
Und man hört mit einem mal,
Wie das stampfen der Hufe lauter werde.
Der letzte Hauch des Nebels schwindet und es windet.
Und wie der Leithengst laut wiehert.
Die ganze Herde gallopiert.
Sie laufen voll Wildheit und Energie
ACH, wäre ich doch nur wie SIE.

Jasmin,1 Jahre aus Kriens Roggern

Der Sternenritter


Ein Stern schweift über den allabendlichen Himmel,
hell im Dunkeln, als weiser Streifen,
ein Ritter, ein dunkler Reiter, auf einem hellen Schimmel,
er lässt sein Blick über den Stern unter sich schweifen.
Ein Stern wie sein schönes Pferde,
sein Blick wie einer der hellen Sterne,
Neben ihm eine Sternenherde,
sieht weit dahinter, in der Ferne,
die Schönheit des Abendhimmel,
auf seinem weißen Schimmel.
Merle-Lou,14 Jahre aus NRW/Kp

Ein Buch,
eine Reise in die andere Welt,
falls du eine solche reise suchst,
sieh nach ob dir mein Gedicht gefällt.

Kannst es in ein Buch hinein schreiben,
schreib es auf Wände,
schreibe es auf Scheiben
und auf Hände.

:)))
Heinrich,7 Jahre aus Weiß ich nicht

Jetzt stellst du mich vor diese Frage,
die ich nie zu fragen wage.
Ich hab immer an unsere Liebe geglaubt,
denn ein kleiner Kuss hat mir schon den Atem geraubt.
Sag ich ja oder sag ich es nicht,
ab mir eine träne von der Wange gewischt.
Ich liebe dich und du mich auch,
immer spür ich die Schmetterlinge in meinem Bauch.
immer wieder schreibst du ein Gedicht,
ich weis nur Freundschaft ist das nicht.


Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.
by Kinderbuchforum-Stiftung Bina an meinen Süßen,13 Jahre

Meine Freundin

Ich kenne dich gut du bist sehr schlau.
Doch innen drin wie eine sau.
Es ist vielleicht schlecht ausgedrückt.
Doch hatte es mich lang bedrückt.
das wollte ich dir jetzt nicht sagen.
Sonst werden wir uns nicht vertragen.
Doch im Leben werde ich dich nicht verlassen.
Sonst würdest du mich für immer hassen.
Und jetzt gucken wir beide Fern.
Denn das machen wir alle gern.

Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.
by Kinderbuchforum-Stiftung Michael,12 Jahre aus Töging am Inn/Herzog Ludwig Realschule

Was Toni auf der Wiese wollte

Weit entfernt vom nächsten Ort
von lärmenden Marschienen fort
lebte Toni Wüstenmaus
in einem kleinen Erdlochhaus.

Als es wieder Sommer war
war unser Toni nicht mehr da.
Er zog in die weite Welt
und suchte sich ein Weizenfeld.

Doch statt dem Feld, was er nicht fand,
kam er in ein Wiesenland.
Und weils hier so gemütlich war
blieb Toni viele Sommer da.

Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.
by Kinderbuchforum-Stiftung Luisa,10

Wenn dein kraft zu ende geht
ist Erlösung gnade.
Alle hat seine zeit,
die zeit der liebe,
der Freunde und des Glüks,
die zeit der sorgen und des
leids.Es ist vorbei.Die liebe bleibt.

An mein Ex Freund den ich immer noch liebe
aber er weiss nichts da von weill er ist mit meine
beste freundin zusamen.
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.
by Kinderbuchforum-Stiftung Lara,18 Jahre aus Niedersachsen

ich hab dich nie gekannt
aber trotzdem bist und bleibst du meine richtiege mutter
mama warum hast du mich damsl so verletz das ist fast gestorben bin
ich werd es nie kapieren
du hast fast kein leben mehr das du leben kannst
den du bist krank schwer krank so krank das du bald sterben wirst
ich hab dich nie gekanntbin so derbe sauer auf dich
mama es tut mir leid ich werde dich für immer lieben du mama
warum hast du es gemacht











ich war noch so klein
ich will dir so gerne verzeien aber es geht nicht
mama werd wieder gesund bitte mama ich will dich doch mall kennen lernen














mama ich liebe dich
Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.
by Kinderbuchforum-Stiftung nina,16 Jahre

Ich lieg auf dem bett
und weine
und schluchze
und denke:
die welt ist schrecklich
die menschen sind schrecklich
menschen sterben
kinder sterben
tiere sterben
natur stirbt
menschen leiden
kinder leiden
tiere leiden
natur leidet
gewalt
stille gewalt
laute gewalt
aber wer
sie?
ihr?
wir?
ich?
die welt ist schrecklich
ist sie schrecklich?
sag es mir.

Anna,14 Jahre aus Münster

Der Flo
Schäft auf stroh
Die maus
Schläft im haus
Das Pferd
Unter dem Herd
Und die Katz
auf der Matratz
Die hasen
Auf dem rasen
Der Hund
Macht sich rund
die meise
schnarcht leise
die kleine spinne
schläft in der regenrinne
der fisch
schäft auf dem tisch!
Manche schlafen im Menschenhaus!
Mansche gehen zum schlafen raus!
Manche schlafen ungemütlich und verbogen!
Und vieles ist auch gelogen!


Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.
by Kinderbuchforum-Stiftung Mona,11 Jahre

**Rosen**

Rot wie die liebe,
Grün wie die Wiese,


einfach das perfekte Geschenk,
für ein Geständnis der liebe,

nichts ist so schön wie die Rose,
Tulpe nicht,Maiglücken nicht,
einfach nichts!!!

Die Rose ist sozu sagen ein simbohl für die liebe,
>>>>>>>>ROSEN<<<<<<<<

Wer mag schon keine rosen???
Ich liebe Rosen!!!

Sie haben verschiedene faben,
rot,gelb,blau,orangsch usw.
SO schön sind die!!!

Rot wie blut sehn die auch aus...
blau wie das Meer,
einfach genieal...!!!













Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.
by Kinderbuchforum-Stiftung Denise,13 Jahre aus Mannheim

°°Freundschaft°°


°°Ohne Fredeunde geht nichts°°
°°alles ist tot°°
°°kein leben°°
°°einfach nichts°°
°°Freunde brauch man zum leben°°
°°um raht ,hilfe,freude zu haben...°°
°°EIN FACH NUR SPAß ALSO FREUNDE SIND WICHTIG°°
°°ZUM THEMA FREUNDE:°°
°°-freundlich°°
°°-geheimnise°°
°°-vertrauen°°
°°-geschenke°°
@-----()-----
°°-gemeinschaften haben°°
°°-offt zusammen sein°°
°°-vertrauen°°



Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen,auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.
by Kinderbuchforum-Stiftung Anna,12 Jahre aus Saarland

Lebe und sterbe als kurde


Ich lebe und sterbe als kurde,
aber was soll ich machen???
Den ich bin deutscher,
aber will nur ein kurde sein,
meine Eltern sagen "NEIN",
ich sage "wieso",
als würde ich darauf eine antwort kriegen,
ich bin total inteuscht...!!!
ich bin jetzt 13 aber ich werde jetzt 14,
und mit 18 haben die mir NICHTS zu sagen,
4jahre später,
wollte ich meinen GRÖßTEN wunsch erfüllen,
ich wurde krank ,
den ich hatte krebs,
ich hatte immer noch so ein großen willen ,
doch meine Freudin ist gesturben das ,
hat mich schwächer gemacht als ich schon bin!
Ich sprach :
Ich behte zum Heern das er mich zu sich nimmt
das ich bei dir bin damit wir wieder vereint
sind... der wunsch war groß aber
nicht so groß ein Kurde zu sein...
ich wurde nach 3jahren wo ich meinen Krebs
besiegt hab KURDE!!!
Dennis,13 Jahre aus Lüneburg




Die Nacht war sehr scheiße,
die ganze Nacht eingeschlafen,aufgewacht,eingeschlafen,aufgewacht
die ganze Nacht lag ich wach!!!!!!!!!!!
Hab drüber nach gedacht
welche Antwort du mir wohl auf meine Frage gibst!!!!!!!!!!
Den ganzen Tag ging es mir super schlecht,
beim Mittagessen kammst du dan wegen phillip in die Klasse
in der Zeit wo du in der Klasse warst
war ich total angespannt
dan gingst du wieder und befor du ganz aus der Klasse warst
hb ich gesagt:
ich muss dich nach her mall was fragen
und du gingst raus
du wusstest ja um welche Frage es sich handelte
dan nach der Hofpause, hatten wir halt Yoga
und die Stimmung war total supi drupie
dan haben wir alle wie immer um 14-00 uhr die Traumreise gemacht
aber bei der Geschichte
konnte ich mich nicht entspannen
die ganze Zeit lag ich wach
dan war es halb 3 also schulschluss
ich habe deine Matte gleich mit weg geräumt
dan stand ich for dir
nur du und ich waren noch im Raum
ich finf an es dich zu fragen
ich fragte dich leise:
Petra hast du mich lieb
du schautest mich an und sagtest ich hab dich lie
du nammst mich in den Arm
ich hilt dich fest du mich auch
entlich ist diese Anspannung raus
als ich noch bei dir 9m Arm stand
sagtest du schön das du es mir selber ins gesicht gesagt hast
ja es war forhin das aller erste mall das ich es mich getraut habe es dich ins Gesicht zu fragen
dan gingst du auf mich zu ich war sehr nervös du hast es gemerkt
du hast mich angeschaut hast deine Hand auf mein Herz gelegt
und gesagt da drinnen
wird immer die sonne schein
mir geht es gut
anspannung ist weg
danke das du mir antwort gegeben hast
naja also danke für alles petra
ich weiß du wirst es nie lsen aber da für andere an Petra rittmaier
hdl for ever
deine kleine
Nina
nina,15 Jahre

Hallo ich schreib ein gedicht,
den was schöneres gibt es nicht!
boshi,13 Jahre

schau mich an




schau mich an
siehst du den Scherbenhaufen in mir
es ist der Haufen der mich dazu veranlasst
scheiße zu bauen
ich habe dir vertraut
ich bringe dir sooooooooooooooo viel vertrauen
entgegen
aber du bringst mir keins entgegen
schau nmich an
siehst du die tränen in mir
schau mich an
siehst du die Wut in mir
schau mich an
siehst du nicht das ich nicht mehr kann!
alles liegt auf einem Haufen
und meine seeele muss dran glauben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
nina,15

geh kaputt sitze hier
alles liegt kreutz und quer
ich habe scheiß gebaut
hab seit dem jede nacht ein
Traum
es ist der Traum vom
umgewissen
werde ich mich bald wieder ritzen
ich schaffe es nicht aleine will nicht mehr
geh kaputt ich bekomme keine Luft
stecke im stress
mir geht es derbs schlecht
niemanden erzähle ich das,
noch nicht mall dir ob wohl ich dir vertrauen kann
vertrauen ist schwer sehr schwer
kenn bdich seit ner ewigkeit
unsere freundschaft it jetzt bald jahre alt for jahren kamm ich in die schule ich brauche dich hab bitte mehr zeit für mich deine nina
an petra rittmaier ich weiß du wirst es niemals lesen aber dafür andere
hab mir echt viel mühe gegeben!!!!!!!!!!!!!

nina,15 Jahre aus hamburg




auf der Straße verläuft Ter
mein Kopf ist lehr
ler und doch voll
gedanken rasen hin und her
ich kann nicht mehr
ich mag dich doch sooooooo sehr
und du mich auch
wen du mich nicht mögen würdest dan hätest du mich so wie die
anderen
schon längst aufgegeben
ich geh kaput
weihne in mein schnuffi tuch brauche dich kann nicht mehr alles ist so schwer
nina,15 Jahre

Ein Tag

Ein Tag ohne Kuscheln mit dir
ist ein Tag ohne Geborgenheit
wen ich nicht,mit dir kuscheln kann dan ist in mir alles ler
ich mag dich so sehr
aber du mich nicht mehr
den wenn du mich noch mögen würdest
dan würdest du es zulassen das ich mit dir kuscheln will
ich brauche dich so sehr
geh kaputt
ich kann nicht mehr
wen du mich in den Arm nimmst sammle ich kraft
aber du nimmst mich net mehr in den Arm
warum ich brauche morgens das kuscheln mit dir ich erfriere for kälter der Tränen
nimm mich in den Arm dan werde ich wieder gesund
liebe katharina aus Der schule ich weiß du wirst es niemals lesen aber dafür andere

Katharina
hdgdl
deine kleine ninchen

nina,15 Jahre aus hamburg

Für die Liebe meines Lebens...

Mein Schatz, seid ich dich kenne,
weiss ich wie schön es ist, jemanden zu haben,
der mir nah ist..
Du bringst meine ganze Welt zum Strahlen,
bist mein Licht in dukle Tage..
Ohne DICH - gäbe es manchmal - keinen ICH..
Du bist was ganz besonderes..
Du bist unbezahlbar..
Danke, für eine Zeit die so wunderschön und
wertvoll ist und mit keinen Geld der WELT zu
Bezahlen ist..
Du bist alles und noch soviel mehr..
Ich vertraue die soo sehr

ICH LIEBE DICH SOO SEHR
KUSS

Filooo,16 Jahre aus Au in der Hallertau

Bleib so wie du bist,
weil das so am besten ist

Patrick,12 Jahre aus Herzog-Ludwig-Realschule Altöttingl

Ihr standet im Regen als du ihm sagtest ich liebe dich doch er glaubte dir nicht!
Du gingst durch die strassen dein kopf war lehr und leben wolltest du auch nicht meht!
Du fingst an zu Haschen und nahms Heroin und das alles wegen ihm!
Du hörtest die Schienen versannen mit einem letzten schrei war es mit deinem leben vorbei!
Zu spät stand er am Graben mit tränen im Gesicht und sagte leise:


Ich liebe dich!!


Sima,18 Jahre aus Telfs/Arbeiten

Nimm mich in den Arm




Ich habe so viele fragen
würd dich das gerne fragen
trau mich nicht
ich habe angst. angst for etwas was nur ne normale
frage ist!!!!!!!
Ich will dich ja dich nur fragen ob du mich in den Arm nimmt
ich will und möcht nur
von dir in den Arm genommen werden










nimm mich in den Arm befor ich kaputt geh
nimm mich in den Arm wenn du weißt wie es mir geht
nimm mich in den Arm wenn du mich lieb hast
nimm mich in den Arm wenn ich dir vertraun soll und kann










nimm mich in den Arm befor ich kaputt geh


ich halt es nicht mehr aus bitte holl mich hier raus





nina,15 Jahre


Als wir zusammen waren…
durch einen Streit verstanden wir uns noch besser.
Als ich sagte ich sei krank weintest du um mich.
Doch als ich in den Flugzeug stieg um eine Operation durchzuführen,
sagtest du mir nicht auf wieder sehen!
Ich hatte Glück und bekam ein Spendeherz,
als ich wieder kam fand ich dich nicht,
man wollte mir nicht sagen wo du bist.
Als ich meine Mutter fragte,
sagte sie mir mit tränen in den Augen!!
„Hat man dir nicht gesagt, wer dir das Herz gespendet hat…?

Süleyman,15 Jahre aus

Du bist wirklich saudumm
darum geht's dir gut
was ist deine Attitude
ständig kocht dein Blut
alles muss man dir erklären
weil du wirklich gar nichts weißt
höchstwahrscheinlich nicht einmal
was Attitude heißt!

Deine Gewalt ist nur ein stummer Schrei nach Liebe
deine Springerstiefel sehnen sich nach Zärtlichkeit
du hast nie gelernt dich zu artikulieren
und deine Eltern hatten niemals für dich Zeit


nj,jnjn Jahre aus jnjgutf

Schnee, fall doch herunter,
machst uns alle munter.

Auf der Erde warten
Kinder aller Arten
auf dich du toller Schnee.

Ohne dich gibt’s keinen kalten weißen Mann,
den man nur mit dir, oh Schnee, selber bauen kann.

Schnee, der liebe Weihnachtsmann
zieht jetzt doch den Mantel an,
schwitzt doch ungemein,
muss das denn so sein!?

Schnee, fall doch herunter,
machst uns alle munter.



Annika Henkelmann,9 Jahre aus Hergershausen/Bachwiesenschule

Für die Liebe meines Lebens...

Mein Schatz, seid ich dich kenne,
weiss ich wie schön es ist, jemanden zu haben,
der mir nah ist..
Du bringst meine ganze Welt zum Strahlen,
bist mein Licht in dukle Tage..
Ohne DICH - gäbe es manchmal - keinen ICH..
Du bist was ganz besonderes..
Du bist unbezahlbar..
Danke, für eine Zeit die so wunderschön und
wertvoll ist und mit keinen Geld der WELT zu
Bezahlen ist..
Du bist alles und noch soviel mehr..
Ich vertraue die soo sehr

ICH LIEBE DICH SOO SEHR
KUSS
Filooo,16 Jahre aus Au in der Hallertau

Der Schneiderkönig
(eine Parodie auf Goethes: "Der Erlkönig")

(Erzähler:)Wer fährt so spät durch Stadt und Pfütze?
Es ist der Karlo mit seiner Mütze.
Er hat die Mütze wohl auf dem Kopf,
Sie fasst ihn sicher, sie wärmt seinen Schopf.

(Karlo:)Meine Mütze, was birgst du so bang dein Gesicht?
(Mütze:)Siehst Karlo den Schneiderling nicht,
Den Schneider mit Schehr und Nadel?
(Karlo:)Meine Mütze, es ist der Musikantenstadel!

(Schneiderkönig:)Du liebe Mütze, komm geh mit mir,
Gar schöne Kleider nähe ich hier.
Ich schneidere manch gülden Gewand,
Meine Mutter pflanzt manch bunte Blumen am Strand.

(Mütze:)Karlo, Karlo und hörest du nicht,
Was Schneiderling mir leise verspricht?
(Karlo:)Sei ruhig, bleibe ruhig, meine Mütze,
In dürren Blätter schießt der Schütze.

(Schneiderkönig:)Willst feine Mütze du mit mit gehen?
Meie Töchter sollen dich schneidern schön.
Meine Töchter führen den täglichen Laden,
Und schneiden und stechen und ziehen den Faden.

(Mütze:)Karlo, Karlo und siehst du nicht hier,
Schneiders Töchter trinken ein Bier.
(Karlo:)Meine Mütze, meine Mütze ich seh es genau,
Es schneit heute wieder wie Sau!

(Schneiderkönig:)Ich liebe dich, mich reizen deine schönen Farben,
Und bist du nicht willig, so brauch ich die Nadel!
(Mütze:)Karlo, Karlo, jetzt sticht er zu,
Schneider lässt mir keine Ruh!

(Erzähler:)Dem Karlo grauset`s, er fährt geschwindt,
Auf seinem Kopf, die Mütze spinnt.
Erreicht mit Müh und Not den Ort,
Auf seinem Kopf, die Mütze war FORT!



Dominik und Franz,15/14 Jahre aus Bayern

Mi amor maurizio
ahora quiero decirte cuanto que me sinifigas!!!
La ultima vez, cuando venimos para medio ano
te querre ya. Porque eres tan lindo!!!
tu mirada todo me gusta!!!!
y a nadie ame mas que a ti!!!!!!
mis otros novios no querre, solamente querre novio, pero a ti no solamente quiero
por novio si no porque sinifigas todo para mi.
No tienes que creer me puedes pensar es mentiroso pero no me importa que dices
porque en mi corazon te puedo sentir que te quiero porque mi corazon golpea siempre si estoy pensando a ti!!!!!!!!
y con nadie mas me paso esta cosa.
Y quiero tambien si no voy a venir que vamos a casarnos,
que no vas a casarte con otra porque quiero casarme con tigo!!!!
Por favor te amo tanto y eres mi todo!!!!!!!!
Por favor vive con migo!!!!!
te amo


Luisa,14 Jahre aus Zürich /Roma

For ma Mäuschen..
Nicht die sterne, nicht die sonne, die engel, strand, delphine, kätzchen,blumen, rosen, rosa farben, bilder, mangas, vögel, giraffen, affen, hunde..
nichts ist schöner als du mein süßer engel. Danimäuschen.
Ich würd noch viel mehr für dich schreiben, aber auf kein Blatt Papier passt das, wie sehr du mir bedeutets!
An meine sis Daniela Krause

KiKi,14 Jahre

Mein wunderbarer Schatz...♥
~°~Als du geboren wurdest...
...da regnete es stark...
...doch es war kein regen...
...es war der Himmel...
..der weinte...
..weil er seinen SCHÖNSTEN Stern verloren hat... - DICH!!

~♥~êîn lêbên ôhnê lîêbê îst êînsâm~°~ .´?`.
~♥~êîn lêbên ôhnê hôffnûng îst grâûsâm~°~ .´?`.
~♥~êîn lêbên ôhnê vêrtrâûên îst lêêr~°~ .´?`.*~
~♥~âbêr êîn lêbên ôhnê dîch ~°~ .´?`.
~♥~îst für mîch kêîn lêbên mêhr~°~ .´?`.

Ich weiß, ich hab bei dir was gut zu machen... Und ich weiß auch, dass dir das nicht genug sein wird ^^ ☺-☻... *°* aber ich möchte, dass alle lesen können, dass ich dich WIRKLICH mag!!! Sry... ~♥~♥~♥~

Hâß dî$cH vöLl dölLê Lîâß!!!
yours Danimaus
DanüÜü,13 Jahre aus for Kiki (kaka, chissy.. egal)♥♀

ich habe so sehen sucht nach dir ,
dir geht es bestimmt nicht so mit mir.

wir haben uns lange nicht mehr gesehen,
in dieser zeit ist viel geschehen.

dein gesicht,
entgeht mir nicht.

deine augen sind so herrlich wie dein mund,
in meinem kopf dreht sich alles kunter bund.

wenn du bei mir bist gehts mir gut,
das gibt mir kraft und mut.

das ich dir das geben konnte fand ich toll,
das maß meiner sehen sucht ist nicht mehr voll.


du bist mein schatz h.d.g.d.l.
marie,11 Jahre aus carl- friedrich-gauss gymnasium

Liebes Gedicht
Lukas so cool
Lukas so sweet
(auf Deutsch gesagt ich hab dich lieb!!!)





Jacqueline Tonnhofer,1o Jahre aus Gymnasium Bramfeld

Ihr standet im Regen als du ihm sagtest ich liebe dich doch er glaubte dir nicht!
Du gingst durch die strassen dein kopf war lehr und leben wolltest du auch nicht meht!
Du fingst an zu Haschen und nahms Heroin und das alles wegen ihm!
Du hörtest die Schienen versannen mit einem letzten schrei war es mit deinem leben vorbei!
Zu spät stand er am Graben mit tränen im Gesicht und sagte leise:


Ich liebe dich!!

sima,18 Jahre aus Telfs/Arbeiten

Ich wohne dort

Ich wohne auf einer Insel im Meer
Die ist einsam, mein Kind
Nur weht der leise, stille Wind
Darauf nur verborgene Piratenschätze sind
Der heiße Sand brennt unter den nackten Füßen
Nur Vögel kommen dich begrüßen
Dort gibt es keinen Leuchtturm, dort gibt es keinen Hund
Und kommst du, dann wird sie kunterbunt
Ich bin so allein ohne Besuch
Und auf der Insel liegt ein böser Fluch
Und der Fluch besagt,
dass auf der Insel die Einsamkeit nach oben ragt
Drum komme, komm schnell her
Ich flehe dich an, gar sehr
Und wenn du mich besuchen willst an diesen einsamen Ort,
dann schlummere und schlummer fort
Und sag das Zauberwort

Micaela Campora
Micaela Sofia,10 Jahre aus Rheinische Förderschule Belvedere Str. 149 50933 Köln

Verzaubert...
Der Morgen ist düster, trostlos und grau,
Dieser Tag ist verloren, ich weiß es genau,
Ich geh durch den Park, der verlassen und leer.
Der Nebel am Boden, noch dicht und schwer,
Meine Gedanken sind bleiern, sie erdrücken mich,
Und plötzlich seh ich auf der Parkbank dich!
Du ergreifst meine Hand, ein lächeln im Gesicht,
Der erste Sonnenstrahl zaghaft durch die Wolken bricht,
Ein silberner Tautropfen vom Baume fällt.
Wir schweben zusammen durch eine Märchenwelt.
Du pfeifst und ich singe, fröhlich und hell,
Bunte Blumen auf der Wiese,-
Ich pflücke sie schnell.
Vögel zwitschern, im Himmel so blau,
Wir liegen im Gras und vor Glück ist mir ganz flau.
Dieser Tag ist verzaubert-
Ich weiß es genau!
Lisa,14 Jahre aus tzja...wüsstet ihr wohl gern :-P


°°geWisse LeuTe wisSen niCht°°
°°wIe MaN eIn MädcHen zu beHandelN hat...unD deNken sie wÄren °°
°°cOol weNn sie das HeRz eines MädchEns so veLletzT Das eS nicHt mehR lieBen°°
°°kaNn vor laUteR schMerZ...!!!!!°°
°°Aber PeCH für eucH ...F*ck YOU baBy.....so wAs wie eUch brAuchEn wir niCht... einMal aRschLoch iMmer °°
°°arSchloCh...ByE ByE baBy!!!!!!°°
nasty,14 Jahre aus lieder nicht;)

Du sagst ich soll mich um meine Familie kümmern,
aber wenn ich es mache ist es falsch.
Du sagst ich soll mich ändern,
aber wenn ich es mache gefällt es dir nicht.
Du sagst ich soll ehrlich werden und sein,
aber wenn ich es bin glaubst du mir nicht.

Was soll ich tun um dir zu gefallen??

ich liebe dich




Wie ein Engel sitz ich hier
und warte bist du kommst
aber du kommst nicht, weil
du jemand anderes liebst.
Ich werde so lange warten
bis du zu mir kommst
auch wenn es ein leben
lang sein muss. so sehr liebe
ich dich!!!




Ich liebe dich,
aber du verstehst mich nicht.
Ich vermisse dich,
aber du glaubst mir nicht.
Ich brauche dich,
aber du mich nicht.
Ich versuche dich zu verstehen,
aber du verstehst mich nicht.
Ich versuche dich zu nehmen,
aber du sagst
"du will dich nicht"!!




Ich dachte du liebst mich,
weil du es gesagt hast.
Aber ich habe mich getäuscht,
weil du mir nicht vertraust.
Ich dachte wir gehören zusammen,
weil wir glücklich sind.
Aber du machst alles kapput,
weil du mich entäuscht hast.
Aber ich weiß eins,
ich werde dich immer Lieben.

uschi,18 Jahre aus ...

Sieh mich an, siehst du was aus mir wird?
Es ist deine Schuld!
Warum das letzte bisschen Hoffnung in mir stirbt.
Warum gehst du weg und nimmst mir meinen Sinn?
Ich würd dich sogern vergessen doch du bist in mir drin...!

Es ist wie eine Tättowierung auf dem Herzen:man bekommt sie nur ganz schwer wieder weg.Und wenn ja,dann hinterlässt sie schreckliche Narben...so ist Liebe..

Das hier ist für ******

Ich will dich hassen.doch es geht NICHT.
Kim Mathers,16 Jahre aus Saarbrücken

Ich liebe dich,
doch du willst es nicht kapieren.
Ich will mit dir zusammen sein,
doch du kannst es nicht verstehen.
Ich will dich niemals verlieren,
doch nur du weißt ob ich dich verlieren werde.
Ich will dich niemals enttäuschen,
doch du machst dir wenig daraus.
Ich will immer für dich da sein,
doch du willst alles alleine lösen.
Ich will das meine Liebe erwiedert wird,
doch du willst meine Liebe nicht erwiedern.
Ich will mich von dir losreißen,
doch du bist zu faszinierend.
Ich will das diese Geschichte endlich vorüber ist und nun fängst du an dich für mich zu interessieren.
Ich will einfach nur noch ganz oft un ganz viel mit dir zusammen sein.


Ulrike ,14 Jahre

Wenn du jemanden liebst,dann muss du für ihn sterben,denn die Liebe ist kein Scherz Liebe ist was schönes aber was wunderschönes,denn die Liebe hat jeder egal wer jeder Mensch hat die Liebe.Wenn ihr mal denkt das die Liebe ein Scherz ist,denn es kommt alles was du gemacht hast auch zu dir.Du tust dich nur selber weh!!!!
Shahrukh,15 Jahre aus Realschule

Liebeskummer




Das denken kann ich gleich vergessen,
ich kann ja kaum noch etwas essen,
das Atmen fällt mir richtig schwer,
ich vermiss meinen Schatz so sehr.

Ich werd verrückt vor Liebeskummer,
1000 mal wähl ich seine Nummer,
und schick ihm eine SMS:
dass ich ihn lieb und nicht vergess’.

Kai, mein Schatz, wenn du das hier siehst,
wenn du dieses Gedicht hier liest,
und denkst du dabei nur an mich,
hörst du nur eins:
Ich liebe dich.


y,13 Jahre aus liebr nicht sonst erkennt mich jemand

seitensprung

bin morgens aufgewacht
wusste nicht
warum niemanden mich geweckt hatte
tappste in die küche
und sah dich am tisch sitzen.
du hattest kaffee gemacht,
für drei personen.
schweigend tranken wir aus
und sahen uns dabei an.
dann fuhr ein auto vor,
ich zog mich schnell an.
deine frau sah uns überrascht an
und war erfreut dass ich schon so früh da war.
wir redeten kein wort
und sie dachte
wir würden uns nicht verstehen.
zu gern hätte ich ihr gesagt,
dass es mir leid tut,
wie gut ich mich
mit dem mann meiner schwester verstehe!

für nele
es tut mir so leid!
Franziska,21 Jahre aus Frankfurt

Unfaithful

I dont wanna do this anymore
i dont wanna be the reason why
everytime i walk at the door
i see him dying little more inside

I dont wanna take this anymore
i dont take away his life
i cant take this anymore
i dont wanna be a murderer
Rihanna,18 Jahre aus from Barbados

Eine neue Zeit

Eine neue Zeit bricht an.
Neue Klasse, neue Leute.
Aber ich will das Alte nicht verlassen!
Wieso nur?
Den Grund kenn und versteh ich nicht.

Eine neue Zeit bricht an.
Man wird von Freunden getrennt.
Wieso nur?
Den Grund kenn und versteh ich nicht,
kann nur hoffen, dass man in Kontakt bleibt.

Eine neue Zeit bricht an.
Sie treibt mir die Tränen in die Augen.
Natürlich, die neue Zeit kann toll werden,
aber ist das Alte nun verloren?
Ich habe nicht alle Leute gemocht,
und doch werde ich sie vermissen.
Drei Jahre sind eine lange Zeit,
die nun vorbei ist.
Ich versuche optimistisch in die Zukunft zu blicken,
doch das ist nicht so einfach,
wenn man immer an die alten Zeiten zurück denkt.

Eine neue Zeit bricht an.
Wieso nur?
Kann mir jemand den Grund nennen?

Maike,13 Jahre aus Everswinkel / Gymnasium Laurentianum

> I wish you were here<

You took my hand you showed me how
you promised me, you'd be around

I wish i could touch you again
i wish i could still call you friend

If someone said, three years from now, you'd been long gone,
i'd stand up and punched them down
cause they were wrong
i know better
cause you said forever
and ever
how knew

You took my hand you said goodbye
i couldnt believe for a while

You ran away you took my heart
around my soul it was so dark

If someone said three years from now you'd be long gone
i'd stand up and punched them down
cause they were wrong
but
they knew better
still you said forever
and ever
Who knew?

Where is the love that you have given me,
i miss it so,
where are the hugs
i need them so
i've lost my personality
because youre gone

But i keep your memory
You visit me in my sleep
my Darling
Who knew?
Who knew?=


Alicia Moor,15 Jahre aus Frankfurt

Sehnsucht


Ich liebe Dich,
Je t'aime,
Ti amo,
Volim te,
I love you,
Seni Seviyorum..
all diese Worte können nicht das ausdrücken
was ich für Dich empfinde!

Du bist der Mensch,
der schuld dafür ist,
dass mein Herz schneller schlägt!
Du bist auch verantwortlich dafür,
dass ich mich in manchen Situationen seltsam benehme.
Du verursachst,
dass andere Frauen keinen Kuss von mir bekommen.
Nur Du allein wirst mich haben können.
Du nimmst nicht wahr,
dass ich Dich so sehr liebe wie mein eigenes Leben.
Du willst nicht wahrhaben,
dass du mir unendlich viel bedeutest…
in jeglicher Hinsicht.
Du hast dieses komische Gefühl in mir geweckt,
Sehnsucht . . .




Copyright: Daniel Fenzl



Daniel Fenzl,20 Jahre aus aus passau

Seitdem ich dich kenne glaube ich wieder an Gott, denn nur er kann solche Engel machen.:)
Annki,14 Jahre

Mit Tränen in den Augen stad ich vor dir und sagte:,,Ich liebe dich."
Du wandtest dich ab, doch leben ohne dich wollte ich nicht.
So hielt ich mit Tränen das Messer in der Hand und nahm mir mein Leben.
Mit Tränen in den Augen sah ich dich an meinem Grab stehen und hörte dich flüstern:,,Ich liebe dich."



Annki,14 Jahre aus Weiß nicht

DIE ROSE FÜR EIN TAG

Die Rose für ein Tag und du jeden Tag bist die Rose trocknet und bis du stirbst werde ich dich lieben
jasmin,14 Jahre aus dortmund KKG

du wirst sehn
wir werden gehn
und immer zueinander stehn

du wirst sehn
bald sind wir nicht mehr zwei
sondern drei

du wirst sehn
Liebe ist ein Wort
bitte streiche es nicht fort

du wirst sehn
wir werden ein langes Leben führn
das wir für immer spürn
Larissa,10 Jahre aus Gronau/L. / Gimnasium Michelsenschule Hildesheim

Meine Freundin

Ich kenne dich gut du bist sehr schlau.
Doch innen drin wie eine sau.
Es ist vielleicht schlecht ausgedrückt.
Doch hatte es mich lang bedrückt.
das wollte ich dir jetzt nicht sagen.
Sonst werden wir uns nicht vertragen.
Doch im Leben werde ich dich nicht verlassen.
Sonst würdest du mich für immer hassen.
Und jetzt gucken wir beide Fern.
Denn das machen wir alle gern.

Michael,12 Jahre aus Töging am Inn/Herzog Ludwig Realschule

Ich liebe dich aber ich weiss nicht ob du mich auch lieb . Ich habe dich gesehen mit eine Mädschen ich war mega eifersüchtig du warst so fröhlich ich lieb di so sehr das ich muss di vergessen ,weil du mich nicht liebt es ist so und mein leben ist so scheisse ohne dich bin ich verloren, wenn ich di anschauest dann bin ich wieder fröhlich aber wir stritten immer zusammen ich finde das geil aber du libst mich nicht das ist scheiss ich habe dich mega lieb
Salomé,14 Jahre aus Mücke

Wie oft kann ein Herz gebrochen werden?
Wie oft müssen Gefühle danach sterben?
Wie oft muss man sich wieder nach oben ziehen,
wie oft der Realität entfliehen?
Wie oft von vorne neu Anfangen?
Wie oft bin ich schon diesen Weg gegangen?
Woher nimmt mein Herz bloß diese Kraft,
dass es das immer wieder schafft?
Wie kann ich meine Liebe finden,
um mich mit ihr für immer zu verbinden?

Nicky,16 Jahre aus Braunschweig

i love you because i hate you1
Oksana,16 Jahre aus Berghalde

Love

I wish I could tell you, how I feel about you. I wish I could tell you, that I love you, but I'm afraid that I'll get hurt again. I'm afraid you'll not see it seriously. And that everything we've achieved, will be ruined again.

You pulled me out of a deep hole, even though you might not have noticed. You helped me getting back on track and stood beside me the whole time. You talked to me and understood me, that's what you made me understand, even though we barley knew each other.

I'm feeling weird writing this down. My hands are shaking. I don't know why. It's just love. No, it is not just love. It's real love. I hope so, or are my feelings cheating on me again? I really wish not.

And what about the words you keep saying to me? Do you mean it real, or just to comfort me? Just to say something or do they really mean their meaning?

I wish I could understand it. Why is love so difficult ??? I have never met you before, but my heart's telling me that I'm doing the right thing. Or did I understand it wrong?

Please tell me if I'm right or not. Sometimes I wake up crying at night, wondering what the truth will be. Will it be heaven or hell?

The thing I really want to tell you is burning on my tongue. But I'm so afraid to tell you that I love you!!! I just want to thank you for being here!!!

XOXO Céline
10.05.06 for Dave

Céline,14 Jahre aus Schweiz

Wenn ich in deine Augen blicke, wird mir so schrecklich warm...

wenn ich deine Stimme hör, fühl ich mich so unglaublich wohl...

wenn ich deine Berührung spüre, fühlt sich das so gut an...

Stundenlang könnte ich dir in die Augen blicken,

stundenlang könnte ich dir zuhörn,

stundenlang könnte ich dich berührn,

doch jeder Blick,

jedes Wort,

jede Berührung

bedeutet nichts für dich...

und ein Leben für mich.
Corinna,14 Jahre aus Marburg


sollst nicht traurig sein will dein kuschelbär sein dich in den arm nehmen und knuddeln sollst dich nicht allein im kissen verbuddeln
Ich bin immer für dich da bist mein knuddelstar
Wir zwei gehen durch dick und dünn
Halt mich immer in deiner hand und nimm mich mit
Vielleicht sind wir dann bald zu dritt
Wenn ich dir hab glück gebracht ist seine Liebe zu dir entfacht
Irgendwann werdet ihr zu zweit durch die Straßen gehen
Du wirst mich vergessen
Deinen kuschelbär
Der dir glück gebracht bei dem was du nicht gedacht
Er liebt dich, ich dich aber auch
Seine liebe wird erwidert meine leider nicht
Jetzt denke ich vergiss mich nicht
Hast es doch getan der einst dir glück gebracht
Ihn weggeworfen und dabei gelacht.
Jetzt lieg ich hier so ganz allein
Wolltest doch immer mein Freund sein…



Ari,16 Jahre


sollst nicht traurig sein will dein kuschelbär sein dich in den arm nehmen und knuddeln sollst dich nicht allein im kissen verbuddeln
Ich bin immer für dich da bist mein knuddelstar
Wir zwei gehen durch dick und dünn
Halt mich immer in deiner hand und nimm mich mit
Vielleicht sind wir dann bald zu dritt
Wenn ich dir hab glück gebracht ist seine Liebe zu dir entfacht
Irgendwann werdet ihr zu zweit durch die Straßen gehen
Du wirst mich vergessen
Deinen kuschelbär
Der dir glück gebracht bei dem was du nicht gedacht
Er liebt dich, ich dich aber auch
Seine liebe wird erwidert meine leider nicht
Jetzt denke ich vergiss mich nicht
Hast es doch getan der einst dir glück gebracht
Ihn weggeworfen und dabei gelacht.
Jetzt lieg ich hier so ganz allein
Wolltest doch immer mein Freund sein…



Ari,16 Jahre aus Barntrup

Hey na mein süßer stern...
ich wollt dir nur sagen das ich dich über alles liebe und dich niemals verlieren will egal was auch passiert.. ich werde immer zu dir halten und würde alles für dich tun! auch wenn ich manchmal etwas komisch oder scheiße zu dir bin tut es mir leid aber ich will nur das beste für dich und wüsste nicht was ich machen sollte wenn du aufeinmal nicht mehr da wärst.. bitte bleib für immer bei mir und lass mich nicht mehr gehen.. ich wusste nicht immer was es heißt jemanden zu lieben aber du hast es mir bei beigebracht, danke und danke für alles- dank dir weiß ich was es heißt zu lieben und ´zu lieben und hoffe wir werden auch noch ganz ganz lange und für immer zusammen bleiben.. *kiss* ich liebe und du kannst mir vertrauen und das weißt du auch. ICH LIEBE DICH ÜBER ALLES AUF DER WELT UND WÜRDE SOGAR FÜR DICH STERBEN MEIN ENGEL DU BIST DAS WAS ICH ZUM LEBEN BRAUCHE! DANKE, deine zauberfee ;)
=) dein schmetterling aus rheine

Du

Du sagst,ich bin verrückt
weil ich liebe

Du sagst, ich bin verrückt
weil ich an was glaube

Du sagst, ich bin verrückt
weil ich im Regen tanze

Du sagst, ich bin verrückt
weil ich lache

Du sagst, ich bin verrückt
weil ich andere menschen akzeptiere

Aber ich sage, du bist verrückt
weil du dein leben nicht lebst!!

Alex ich liebe dich und will dich niemals verlieren.. ich liebe dich über alles und vermisse dich..
kuss dein schmetterling
marina,14 Jahre aus rheine

Freunde sind wichtig
zum Sandburgen bauen,
Freunde sind wichtig,
wenn andre dich hauen,
Freunde sind wichtig,
zum Schneckenhaus suchen,
Freunde sind wichtig
zum Essen von Kuchen.

Vormittags,Abends,
im Freien,im Zimmer.....
Wann Freunde wichtig sind?
Eigentlich immer!
Elina,13 Jahre aus Burgoberbach/ThG

Ein Werwolf eines Nachts entwich
von Weib und Kind und sich begab,
an eines Dorfschullehrers Grab,
und bat ihn:bitte beuge mich.

der Dorfschulmeister stieg hinauf
an seines Blechschilds Messinknauf
und sprach zum Wolf der seine Pfoten
geduldig kreuzte vor dem Toten

Der Werwolf,sprach der gute Mann,
des Weswolf Genitiv sodann,
Dem Wemwolf dativ wie mans nennt,
den Wen-damit hats ein End.

Dem Werwolf schmeichelten die Fälle,
er rollte seine Augenbälle,
indessen,bat er, füge doch
zur Einzahl auch die mehrzahl noch.

Der Dorfschulmeister aber musste,
gestehn, das er von ihr nichts wusste.
Zwar Wülfe gäbs in grosser Schar,
doch"wer" gäbs jnur im Singular.

Der Werwolf erhob sich tränenblind,
er hatte ja doch Weib und Kind,
doch da er kein Gelehrter eben,
so schied er dankend und ergeben.
Martha,14 Jahre aus Frenkendorf

Kraz'e
mondora illa'de gu ta
sora´'mi nita
ika`lesguhr,mie,da luskatchos
miratu rona be kora
ika' mondora, illas da eniebt
coza mi nira to rondasel.
Illa'nek ikado'

Dass ist auß der Sprache von Peru,
und bedeutet:

Wunder,
wundervoll, ich bin verzaubehrt,
ich ändtdecke viel,
du, kommst mit auf die Reise,
wir werden viel erleben,
du bist wundervoll, viele verfalen dir,
denn du bist ein Traum.
Ich liebe dich.

Dass ist eineß der schönsten peruanischen Gedichten.


Saredy,14 Jahre aus Peru

Du

Du bist du, das weiß ich auch.
Doch ich mag dich, und du siehst es nicht.
Du kennst nur sie.
Du liebst nur sie.
Du magst nur sie in deinem Leben.
Dabei würd ich alles geben.
Um an deiner Seite zu sein.
Ich wünschte du wärst mein, o mein.
Doch sie ist dein, du bist ihr.
Ohne notiz vin mir.
Schade
Leonie,12 Jahre aus Wolkenberg

Schatten auf meiner Seele

Ich weiß nicht was es ist, aber es ist da.
Es ist tief in mir drin, in meiner Seele.
Wir haben uns schon längst wieder vertragen,
aber doch ist es so wie früher.
Wir sind wieder am Anfang,
kommen nicht weg.
Über deine Witze kann ich nicht mehr lachen,
deine Ideen nicht mehr gut finden.
Wieso?
Ich weiß es nicht,
aber es ist so, kann nix dagegen tun.

Es ist wie ein Schatten auf meiner Seele.
Er ist da, kann nix dagegen tun.
Weiß nicht, wie ich mich verhalten soll.
So tun als wäre nix, kann ich nicht.
Aber was soll ich tun?
Gar nix?
Was anderes fällt mir nicht ein.
Will nix zerstören, nicht unsere Freundschaft.
Doch kann man es noch Freundschaft nennen?

Du brauchst mich, kannst nicht ohne mich.
Aber ich, ich fühl mich nicht wohl.
Nicht wohl mit dir.
Auch wenn ich mich dagegen wehre.
Es bleibt so.

Dir die Freundschaft kündigen könnt ich nicht.
Würde dich trotzdem immer und überall sehen.
Bist einfach da, fest in meinem Leben.
Kann nur darauf warten,
dass sich unsere Wege trennen.
Dann werde ich mich nicht dagegen wehren,
werde es einfach zu lassen.
Dann ist es vorbei, für immer.
Werde erleichtert und traurig zu gleich sein.
Die Zeiten waren so schön mit dir.
Doch nun ist alles anders.
Weiß nicht wieso.
Hoffe nur,
dass du es aus hältst, wenn ich gehe.
Dass du Freunde hast, die dich unterstützen.
Die dir Geborgenheit und Liebe schenken.
Will nur das Beste für dich.
Und für mich.
Für uns beide.

Du bist mir sehr viel wert.
Ich hoffe, das weißt du.
Doch es gibt einfach einen Zeitpunkt,
da geht es nicht weiter.
Ich spüre diesen Augenblick.
Er kommt immer näher und näher.
Kann ihn nicht aufhalten.
So warte ich auf ihn,
bis er da ist.
Und wenn es dann so weit ist,
verabschiede ich mich und gehe.
Weg. Weg von dir.
Werde dich nie vergessen.
Wünsche dir das Beste, was ich dir wünschen kann.
Und gehe.
Sind zu verschieden,
um immer zusammen zu bleiben.
Hoffe du siehst das ein.

Wünsche dir ein schönes Leben. Alles Gute was ich dir nur wünschen kann. Ich muss gehen. Auf Wiedersehen.

Dann bin ich weg. Doch geht das so einfach?
Ich weiß es nicht,
werde es sehen, wenn es so weit ist.
Kann nur hoffen.

Maike,13 Jahre aus Everswinkel / Gymnasium Laurentianum

Meine Freundin

Ich kenne dich gut du bist sehr schlau.
Doch innen drin wie eine sau.
Es ist vielleicht schlecht ausgedrückt.
Doch hatte es mich lang bedrückt.
das wollte ich dir jetzt nicht sagen.
Sonst werden wir uns nicht vertragen.
Doch im Leben werde ich dich nicht verlassen.
Sonst würdest du mich für immer hassen.
Und jetzt gucken wir beide Fern.
Denn das machen wir alle gern.
Michael,12 Jahre aus Töging am Inn/Herzog Ludwig Realschule

Hinter diesen Eisengitter ligt mein Herz und weint so bitter heb es auf zerbrich es nicht den es ruft ich Liebe dich.
Diana,10 Jahre aus Benrath

Weihnachten
Markt und Straßen stehn verlassen,
still erleuchtet jedes haus,
sinnend geh ich durch die Gassen,
alles sieht so festlich aus.

An den Fenstern haben Frauen
buntes Spielzeug fromm geschmückt,
tausend Kindlein stehn und schauen,
sind so wunderstill beglückt.

Und ich wandre aus den Mauern
bis hinaus ins freie Feld.
Hehres Glänzen, heil"ges Schauern!!
Wie so weit und still die Welt!!!


melanja,13 Jahre aus flensburg/hebbelschule

Bleib so wie du bist,
weil das so am besten ist
Patrick,12 Jahre aus Herzog-Ludwig-Realschule Altöttingl

Bleib so wie du bist,
weil das so am besten ist
Patrick,12 Jahre aus Herzog-Ludwig-Realschule Altöttingl

Am 4. Dezember

Geh in den Garten am Barbartag.
Gehe zum kahlen Kirschbaum und sag:
Kurtz ist der Tag,grau ist die Zeit.
Der Winter beginnt,der Frühling ist weit.
Doch in drei Wochen, da wird es geschehn:
Wir feiern ein Fest,wie der Frühling so schön.

Lisa,,11 Jahre aus Heppdiel / Eichenbühl

Mein süßer kleiner Schmetterling

Mein kleiner süßer Schmetterling,
ich hab dich ja so gern,
mein kleiner süßer Schmetterling,
geh niemals von mir fern.
Mein kleiner süßer Schmetterling,
ohne dich könnte ich nicht leben,
mein kleiner süßer Schmetterling,
was würde ich für dich nicht alles geben?
Mein kleiner süßer Schmetterling,
du strahlst so leuchtend hell,
mein kleiner süßer Schmetterling,
nimm mich in den Arm ganz schnell.
Mein kleiner süßer Schmetterling,
du bist mein größtes Glück,
mein kleiner süßer Schmetterling,
denk immer an diese Zeit zurück.

Leonie Marschke

Leonie Marschke

Ich bin schön
du bist schön
alle sind wir schön
Lisa,9 Jahre aus Kronberg

es war einmal , es ist nicht mehr,
ein ausgestopfter teddybaer,
er aß zuviel vom zuckerbrot,
und als er starb,
da war er tot!

teddy,9 Jahre aus teddyhausen

... ihr müsst den Aktualisieren Knopf drücken um eure Nachricht gleich zu sehen.