Juni 2018

“Der Schmetterling soll Marianne heißen!”

Wenn es ums Schneiden böser Gesichter geht, dann ist die Marianne wirklich einsame Spitze in der Klasse. Passt ihr etwas nicht, verzieht sie ihr Gesicht, bis es ganz schief ist und funkelt schrecklich mit den Augen. Was sie dann noch so alles mit den Händen und den Fingern deutet, ist alles andere als nett. Dem Thomas und dem Valentin geht das gewaltig auf die Nerven. Noch dazu, wo sie mit ihr in einer Gruppe sitzen. Und das ist wohl das Allerschlimmste. Kaum haben Thomas, Valentin, Katrin und Jessica den Tisch super in Ordnung gebracht, macht Marianne wieder das völlige Chaos auf ihrem Platz. Überall verteilt liegen die Reste ihrer Jause mitten auf den Schulheften und den Büchern, die Stifte schauen unter den Saftpackerln hervor, unter dem Tisch liegt Papier. Mittendrin sitzt Marianne und malt an einem Bild. “Lisa!”, brüllt Valentin wütend. “Lisa! Die Marianne zeichnet schon wieder so ein gruseliges Comic und schreibt zu den hässlichsten Figuren Valentin und Thomas. Ich…” Wie ein Kampfhahn springt Valentin auf und rennt zu Marianne. Lisa ist gerade noch rechtzeitig da, sonst hätte Valentin das Mädchen schon erreicht. Und weil Valentin ziemlich zornig werden kann, wäre das nicht gut. “Du gehst mir auf die Nerven!”, brüllt Valentin und weint beinahe, so sehr kränkt er sich. Lisa sagt beruhigend: “Valentin, du bist doch wirklich einer meiner besten Freunde, hilf mir jetzt, bitte!” “Und wie? Soll ich mir das alles gefallen lassen? Schau her, da hat sie 'Valentin ist deppert!' geschrieben. Mir reicht es.” Inzwischen zieht Marianne wieder einmal ein Gesicht, zeigt Valentin die Zunge und kriecht unter den Tisch. Thomas geht zu seinem Freund und meint: “ Komm, Valentin, wir lassen Lisa mit der Marianne reden. Das ist am besten.” Die Kinder der Klasse arbeiten an einem Schmetterlingsprojekt. Nelly ruft die beiden: “Kommt, wir brauchen noch Helfer für unser Schmetterlingsrätsel!” Lisa setzt sich auf Mariannes Sessel. Das Mädchen kauert weiter auf dem Boden und knurrt, schneidet Grimassen mit dem Finger im Mund. Leise redet Lisa, langsam kriecht Marianne unter dem Tisch hervor. Setzt sich auf den nächsten freien Sessel. Sie sagt aber kein Wort. Lisa schiebt ihr den Stift hin, Marianne beginnt wieder zu zeichnen. Auf einem neuen Blatt. Sie zeichnet ihre kleine Schwester, schreibt in eine Comic-Blase: Blöde Tussi. Sie zeichnet sich selbst, wie sie ihrer Schwester eine Ohrfeige gibt, schreibt in eine zweite Comic-Blase: Halt den Mund! Du gehst mir auf die Nerven! Sie sagt aber noch immer nichts. Lisa meint: “Marianne, deine kleine Schwester ist wirklich nicht nett mit dir. Aber hier hat dir doch niemand etwas getan! Weder der Valentin noch der Thomas, oder?” Marianne beginnt zu weinen. Lisa sagt: “Tut es dir nicht Leid, dass die beiden, die dir immer helfen, jetzt sauer auf dich sind?” Marianne nickt. Dann beginnt sie, ihren Platz sauber zu machen. Lisa hilft ihr geduldig, ordnet mit ihr Blätter in die richtigen Mappen, räumt Hefte in die Schultasche, Bücher ins Fach. Marianne lächelt. Thomas ruft: “ Marianne, kannst du nicht eine Comic-Seite für unser Projekt zeichnen? Von einem Schmetterling soll sie erzählen…!” Marianne nickt. Lisa gibt ihr ein großes Blatt, das Mädchen beginnt zu malen. Laura hilft ihr. Sie malt die lustigen Figuren aus. Bald kichern die beiden, denn der Comic-Schmetterling sieht wirklich toll aus. Nur Valentin murrt: “Hoffentlich nennt sie den Schmetterling nicht auch noch Valentin.” “Nein”, sagt Marianne da. “Der Schmetterling soll Marianne heißen!”

Ende

Marwa,12 Jahre Autor/in aus velbert,gesamtschule




Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen, auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.
© by Kinderbuchforum-Stiftung
E-Mail Adresse ist der Kinderbuchforum-Redaktion bekannt.