Mai 2017

Was kommt nach dem Tod?


Teil 1:
Es ist immer eine Sache wie man selber daran glaubt, es gibt da mehrere Theorien, einige glauben sie kommen in den Himmel oder in die Hölle. Andere glauben daran, dass sie weitere Leben haben werden, vielleicht in menschlicher oder vielleicht auch in tierischer Gestalt, vielleicht sogar gar in einer anderen Galaxie. Wieder andere behaupten, dass sie schon einmal tot waren und auf ein helles Licht zugeflogen sind. Einige Menschen glauben auch, dass tote Menschen zu Geistern werden und für ewige Zeiten in die Zwischenwelt verdammt sind. Ob das stimmt und ob es den Himmel, Hölle oder Zwischenwelt überhaupt gibt wird wohl niemand beweisen können, aber auch niemand wird das Gegenteil beweisen können.
Mit dem Tod ist ein Mensch ein Individuum auf jeden Fall schon einmal nicht mehr bei uns. Jedenfalls ist sein alter Körper tot. Es könnte aber doch auch sein, dass derjenige Mensch der gestorben ist, jetzt erst einmal für die Trauerzeit seiner Angehörigen in der Luft rumschwebt und die Trauernden unterstützt, indem er ihnen neue glückliche oder fröhliche Momente schenkt und sie seelisch unterstützt. Wenn es seinen Angehörigen wieder besser geht, kommt der tote Mensch in ein Totenreich oder in eine andere Welt und dort trifft er dann all seine gestorbenen Freunde und Verwandte. Dort lebt er dann ein tolles Leben und unterstützt seine noch lebenden Freunde und Verwandten wenn es diesen schlecht geht. Vielleicht ist es für die Toten auch eine Art Fernsehen, weil sie vielleicht irgendwo oben, in einer körperlosen Gestalt rumsitzen es sich gut gehen lassen, uns hier unten zuschauen und sich auf uns freuen, wenn sie merken, dass jemand stirbt.
Auch sehr schön ist die Theorie von Astrid Lindgren in ihrem Buch „Die Brüder Löwenherz“, indem davon erzählt wird, dass wenn jemand stirbt, dieser jemand nach Nangijala kommt, dort wenn er krank war, wieder gesund ist und tolle Abenteuer erlebt, bis er wieder stirbt und in die nächste Welt kommt und immer so weiter…
Man sollte sich doch auch einmal kurz überlegen, was überhaupt vor dem Leben war, bevor man weiter darüber nachdenkt, was nach dem Tod kommt. Vielleicht waren wir alle schon einmal tot und sind dann gestorben und dann wir geworden? Und wenn das so wäre, könnte es auch sein, dass wenn wir jetzt sterben, wir wieder geboren werden. Das könnte dann so funktionieren, dass wenn wir, bevor wir jetzt wir geworden sind, dass wir das ´wir´ vor dem jetzigen ´wir´ waren, nachdem es gestorben ist und in so einen imaginären Warteraum gekommen ist, indem es sich von seinem alten Leben verabschieden konnte und dann darauf warten musste, dass irgendwo in der Welt eine menschliche Eizelle befruchtet wird und es dann ZACK in dem Körper der Frau ist und wächst und jegliche Erinnerung an sein altes Leben weg ist. Doch dann stellt sich wiederum die Frage, wo wir denn dann hergekommen sind, denn irgendwann in grauer Vorzeit muss das Ganze ja mal angefangen haben. Doch das geht jetzt zu weit davon ab, was nach dem Tod kommt.
Vielleicht könnte es auch passieren, dass die Seele (so nenn ich mal das Dings, das falls man wiedergeboren wird in einen anderen Körper wechselt) irgendwie nicht aus dem toten Körper heraus kommt, auf dieser Welt fest sitzt und sich nicht bemerkbar machen kann, da sein Körper ja tot ist. Diese Seele ist dann vielleicht dazu verdammt auf der Erde festzusitzen, Generationen kommen und gehen zu sehen und sich einfach nur zu langweilen. Dann wird ihm wahrscheinlich so langweilig sein, dass diese Seele anfangen würde zu spucken, um sich seinen ewigen Aufenthalt wenigstens ein bisschen zu erheitern. Das würde dann auch die Geistergeschichten von früher erklären, denn mittlerweile gibt es ein paar mehr Verdammte, die sich mittlerweile selbst untereinander unterhalten können. Deshalb gibt es jetzt nur noch ein paar vereinzelte spukende Verdammte in einsamen Gegenden, aber die wird es auch nicht mehr lange geben, falls diese Theorie stimmt.
Vielleicht sind alle diese Geschichten die einem erzählt werden, ob in der Religion, in Büchern, von anderen Menschen oder im Fernsehen, alle erfunden, um den Menschen die Angst vorm Tod oder die Trauer um einen Verstorbenen zu nehmen, oder um andere Menschen zu beeinflussen. Vielleicht kommt nach dem Tod auch nur das, was in Teil 2 steht? Und wenn das stimmt … kann ich nur sagen, genießt euer Leben.......

Teil 2:
Nach dem Tod kommt: … ……… nichts.


© Karlotta,14 Jahre Autor/in aus Hamburg




Achtung! Nachdruck und Vervielfältigungen, auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.
© 2015 by Kinderbuchforum-Stiftung
E-Mail Adresse ist der Kinderbuchforum-Redaktion bekannt.