Matti und die schönsten Ostereier der Welt
 
Inhalt

Matti wäre gern ein so guter Osterhase wie sein Urgroßvater Friedrich, Großmutter Erika oder Vater Lars. Die können nämlich wunderschön malen. Wenn Matti Ostereier bemalt, werden die Linien krumm, die Punkte klecksig, die Blumen kritzelig. Aber dann hat er eine Idee. Wer sagt denn, dass man Ostereier bemalen muss? Und mit Farbe spritzen, bunte Collagen kleben und niedliche Tiere aus Fingerabdrücken malen, kann niemand so gut wie Matti!

Anna Taube, Katrin Oertel
Pappbilderbuch, ab 2 Jahren

20 Seiten, 17,5 x 17,5 cm

ISBN 978-3-7348-1540-9

 
16.02.2018 - 17:04


     Wir sind nicht zu fassen ISBN 978-3-7348-5023-3
 
Inhalt

Klassenzimmer voller Wasserbomben, öffentliche Rache an fiesen Lehrern, eine Kuhherde auf dem Schuldach – die Aktionen des mysteriösen Chaos-Clubs sind legendär. Als Max eine rätselhafte Einladung des Clubs erhält, sieht er seine Chance gekommen: Endlich nicht mehr Mister Kein-Sozialleben, Mister Durchschnitt, Einfach-nur-Max sein! In der Hoffnung, in die Geheimgesellschaft aufgenommen zu werden, vergisst er völlig Gangsterregel Nr. 4: Bleib misstrauisch. Und so findet er sich genau in dem Moment vor dem verunstalteten Wasserturm auf dem Schulgelände wieder, als der Sicherheitsdienst auftaucht – eine Falle!

Kurt Dinan
Hardcover, ab 14 Jahren
Übersetzt von Petra Hucke
mit Relieflack





 
13.02.2018 - 18:15


     Kuschelflosse – Das unheimlich geheime Zauber-Riff
 
Inhalt

Willkommen in Fischhausen! Hier leben Kuschelflosse, das Seebrillchen Sebi, Herr Kofferfisch und die Schwimmerdbeere Emmi. Eines Tages hört Kuschelflosse im Unterwasser-Radio von einem geheimnisvollen Riff. Dort soll eine uralte Zauber-Schildkröte wohnen, die Wünsche erfüllen kann. Ob sie auch Kuschels allerallergrößten Lieblingswunsch erfüllen kann? Zusammen mit seinen Freunden macht Kuschelflosse sich auf die Reise zum Zauber-Riff, nicht ahnend, dass unterwegs der verbotene Stöpsel, die fiese Feuerqualle, ein Flug mit der Aquollo 14 und viele andere spannende Abenteuer auf sie warten

Nina Müller
Hardcover, ab 4 Jahren
mit Prägung und UV-Lack
80 Seiten, 20,5 x 24,5 cm
ISBN 978-3-7348-2801-0

 
12.02.2018 - 16:37


     Rocky, die Gangster und ich oder wie Mathe mir das Leben rettete
 



Fritz Fassbinder, Sonja Kurzbach



Hardcover, ab 10 Jahren

176 Seiten, 15,3 x 21,5 cm

ISBN 978-3-7348-4115-6


Inhalt

Wieder eine Sechs in der Mathearbeit! Die Chancen, dass Felix die Versetzung schafft, tendieren gegen null. Und Polizeihund Rocky versteht die Welt nicht mehr, als er durch die jährliche Spürhundprüfung rasselt und plötzlich im Tierheimzwinger hockt. Dort lernt er Felix kennen, und die beiden verstehen sich sofort. Als Rocky wenige Tage später eine Spur aufnimmt, und die zwei Freunde in den Händen fieser Gangster landen, ist klar: Hier kommen sie nur gemeinsam raus! Wer hätte gedacht, dass dabei ausgerechnet Rockys Spürnase und Felix‘ Rechenkünste gefragt sind?


Fritz Fassbinder, Sonja Kurzbach



Hardcover, ab 10 Jahren

176 Seiten, 15,3 x 21,5 cm

ISBN 978-3-7348-4115-6

 
12.02.2018 - 16:34


     Absolute Gewinner
 
Christoph Scheuring

Hardcover, ab 12 Jahren

mit Relieflack

288 Seiten, 15,3 x 21,5 cm

ISBN 978-3-7348-5008-0



Inhalt

Als Loser-Truppe und mit einem Hausmeister als Coach ein bundesweites Basketballturnier gewinnen? Das kann nicht funktionieren – dachte Luca jedenfalls, bis sich sein ungleiches Underdog-Team gar nicht mal so schlecht anstellt. Doch kaum beginnt er, ein bisschen an seine Mannschaft zu glauben, ist der Trainer plötzlich verschwunden. Mitten im Turnier. Und das, obwohl es ihm so wichtig gewesen ist. Jetzt müssen sich Luca und seine Teammitglieder nicht nur auf dem Platz beweisen, sondern auch das Rätsel um den Hausmeister lösen. Dabei ahnen sie nicht, mit was für zwielichtigen Typen sie es zu tun bekommen.

 
06.02.2018 - 08:41


     Wer fragt schon einen Kater?
 
Annette Herzog, Pe Grigo

Hardcover, ab 7 Jahren

160 Seiten, 14,0 x 21,0 cm

ISBN 978-3-7348-4114-9

Inhalt

Aristoteles ist ein bildhübscher Kater im besten Alter – findet er zumindest. Und Anna und ihre Familie, bei denen er wohnt, die finden das auch. Jedenfalls dachte Aristoteles das bis er zufällig mitbekommt, dass Anna sich einen Hund wünscht. Einen Hund?!? Welches vernünftige achtjährige Mädchen wünscht sich denn einen Kläffer? Aristoteles ist sofort klar: Alles lässt er nicht mit sich machen. Beleidigt läuft er weg, denn er will lieber ein Straßenkater werden, als seine Familie mit einem Hund zu teilen. Oh, hätte er doch nur früher gewusst, was da auf ihn zukommt!

 
06.02.2018 - 08:40


  1-6 | 1727 Einträge Nächste 6 ...