Mirjam Pressler: Malka Mai Beltz & Gelberg
 
Polen 1943: Malka muss mit ihrer Mutter und Schwester vor den Deutschen fliehen - sie sind Juedinnen. Auf der Flucht werden sie getrennt und


Malka muss ihren Weg allein erkaempfen...
Ein bewegendes Jugendbuch, das eindringlich von Angst und Verlorenheit, von Grausamkeit und Egoismus, aber auch von Hilfsbereitschaft und vom
Ueberlebenswillen erzaehlt.
Buchtipp ab 14

Sandra Bonn

 
07.01.2017 - 16:56


     Janosch: Oh, wie schön ist Panama
 
In dem Buch "Oh, wie schön ist Panama" von Janosch geht es um einen kleinen Bären und einen kleinen Tiger, die in einem schönen Haus wohnen und sich dort sehr wohlfühlen. Sie leben von dem, was sie im Wald finden. Der kleine Bär geht fischen und kocht das Essen.

Als der Bär eines Tages im Fluß eine Kiste mit der Aufschrift "Panama" findet und diese auch noch nach Bananen riecht, beschließen beide nach Panama zu gehen, denn Panama ist das Land ihrer Träume. Da sie den Weg nicht wissen, bauen sie aus sich aus der Kiste einen Wegweiser. Auf ihrem Weg treffen sie die Maus, den Fuchs, die Gans und die Kuh, aber entweder wissen diese nicht den Weg oder sie geben falsche Antworten. Als es anfängt zu regnen, baut der Bär schnell eine Hütte, damit sie sich unterstellen können.

Nach dem Regen sammelt der Tiger Pilze, da beide Hunger haben. Danach treffen sie auf den Hasen und den Igel, die den Tiger und den Bären zu sich nach Hause einladen. Dort schlafen sie auf einem Plüschsofa und meinen, daß sie sich auch so ein Sofa kaufen wollen, wenn sie ihr Traumland Panama gefunden haben.

Sie treffen auch auf eine Krähe; diese kann den beiden weiterhelfen. Sie nimmt sie mit auf einen Baum und zeigt ihnen das Land, in dem sie früher gewohnt haben, von oben. Der kleine Tiger und der kleine Bär sind von der neuen Perspektive so begeistert, daß sie nicht merken, daß dies ihr altes Haus ist. Sie finden auch den alten Wegweiser, und so ist für sie klar, daß sie sich in Panama befinden. Sie reparieren ihr Haus, kaufen sich ein Plüschsofa und leben wie zuvor, nur daß sie noch glücklicher sind, denn sie haben ja das Land ihrer Träume gefunden.


Rezension von Lena Röhle

 
01.01.2017 - 14:31


     Ungewisse Zeiten ISBN 978-3-9578-011-8 LITTEL- TIGER VERLAG
 
Ungewisse Zeiten

Die Sommerferien sind vorbei! Für die vier Yellow Eagle Kinder hat der Schulunterricht wieder begonnen. Und eigentlich sollte damit auf der Beaver Creek Ranch der normale Alltag einsetzen. Wären da nicht die mysteriösen Hubschrauber-Flüge: Schnell ist klar, dass das gesamte Gelände aus der Luft nach wertvollen Bodenschätzen untersucht werden soll.
Ehe sie begriffen haben, was wirklich vor sich geht, stecken die Kinder von der Beaver Creek Ranch wieder in einem neuen aufregenden Abenteuer! Doch dieses Mal steht viel auf dem Spiel, denn es geht um nicht mehr und nicht weniger als ihr geliebtes Zuhause in der Wildnis ...


Beaver Creek Ranch, Band 6, 152 S., fadengehefteter Pappband, Format 19 x 12 cm, ab 8 Jahren

 
21.12.2016 - 17:15


     Ungewisse Zeiten
 
Die Sommerferien sind vorbei! Für die vier Yellow Eagle Kinder hat der Schulunterricht wieder begonnen. Und eigentlich sollte damit auf der Beaver Creek Ranch der normale Alltag einsetzen. Wären da nicht die mysteriösen Hubschrauber-Flüge: Schnell ist klar, dass das gesamte Gelände aus der Luft nach wertvollen Bodenschätzen untersucht werden soll.
Ehe sie begriffen haben, was wirklich vor sich geht, stecken die Kinder von der Beaver Creek Ranch wieder in einem neuen aufregenden Abenteuer! Doch dieses Mal steht viel auf dem Spiel, denn es geht um nicht mehr und nicht weniger als ihr geliebtes Zuhause in der Wildnis ...


Beaver Creek Ranch, Band 6, 152 S., fadengehefteter Pappband, Format 19 x 12 cm, ab 8 Jahren

 
21.12.2016 - 17:04


     Sully die Waldfee
 
Kinder brauchen Phantasie! Leuchtende Kinderaugen sind in unserer heutigen Welt etwas wertvolles. Und mit diesem Buch werden sie hergezaubert.

Es wäre toll, wenn ihr das Projekt unterstützen würdet.

http://www.waldfee-sully.de

 
22.11.2016 - 13:22


     IGEL-Team/Heike Noll/ISBN-13: 978-3741863226
 
Abenteuer Spannung und Humor.
Geeignet von 7 bis 12 Jahren.

In IGEL-Team Sammelband 9 sind 3 Bände der Buchreihe enthalten.

IGEL-Team Band 26 - Goldfieber
Ingo, Georg, Enzo und Lisa lesen in der Zeitung, dass ein Hobby-Schatzsucher
antike Goldmünzen gefunden hatte. Bevor er die Münzen aber zum Museum bringen konnte, wurden sie ihm in derselben Nacht noch gestohlen.
Woher wusste der Dieb, dass der Schatzsucher etwas Wertvolles gefunden hatte?
Als IGEL-Team stellen die Kinderdetektive Nachforschungen an, was sich zu einem spannenden Abenteuer entwickelt.


IGEL-Team Band 27 -Ein stürmisches Abenteuer
Endlich Osterferien. Die Kinderdetektive Ingo, Georg, Enzo und Lisa möchten einige
schöne Tage mit ihren Zelten an einem Waldsee verbringen. Sie entdecken eine
Ruine und in der Nacht zwingt sie ein heftiges Unwetter dazu, Schutz in den
zerfallenen Gemäuern zu suchen. Doch dort machen sie eine seltsame Entdeckung,
die sie in ein spannendes Abenteuer führt.


IGEL-Team Band 28 - Das Geheimnis der verschwundenen Pferde
Die Kinderdetektive des IGEL-Teams werden kurz nach Weihnachten auf einen
Pferdehof eingeladen, weil dort anscheinend ein Pferd gestohlen wurde. In letzter Zeit verschwanden in dieser Gegend viele Pferde. Die aufgeweckten Kinder machen sich auf die Suche und schlittern in ein spannendes Abenteuer.

Alle Sammelbände der Kinderbuchreihe sind als eBooks und als Taschenbücher erhältlich.

Eingetragen von Heike Noll/Spanien

 
09.11.2016 - 17:09


     Grigorcea, Dana / Anna Luchs: Mond aus! 978-3-85546-300-8
 
Tolle Gutenachtgeschichte für alle Kinder, die nicht schlafen können (wollen). Meine Tochter möchte es mitlerweile jeden Abend vorgelesen bekommen.
Ohne Mond aus!, will sie nicht mehr schlafen.
Endlich mal ein Kinderbuch mit einem sympathischen kleinen Wolf, den man sofort ins Herz schliesst.
Für alle Kinder ab 3 Jahren und für die Eltern, die gerne Bücher vorlesen, die auch Erwachsenen Spass machen.

 
13.10.2016 - 19:17


     Otto Depenheuer, Christoph Grabenwarter
 
Wenn guter Wille und geltendes Recht kollidieren


Renommierte deutsche Staatsrechtler stellen der Merkel'schen Willkommenspolitik ein durch und durch vernichtendes Zeugnis aus.

Christian Ortner veröffentlichte unter diesem Titel in der Online-Ausgabe der österreichischen Tageszeitung Die Presse eine Besprechung des Buches Der Staat in der Flüchtlingskrise:

»Leicht entnervt entfuhr es der deutschen Bundeskanzlerin vor nicht ganz einem Jahr im Rahmen einer Sitzung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion zur Flüchtlingskrise:

>Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin, nun sind sie halt da. Nun sind sie halt da Der Rechtsstaat ist im Begriff, sich im Kontext der Flüchtlingswelle zu verflüchtigen, indem das geltende Recht faktisch außer Kraft gesetzt wird. Regierung und Exekutive treffen ihre Entscheidungen am demokratisch legitimierten Gesetzgeber vorbei, staatsfinanzierte Medien üben sich in Hofberichterstattung, das Volk wird stummer Zeuge der Erosion seiner kollektiven Identität Die Entscheidung der Bundeskanzlerin, die Grenzen für alle offen zu halten, hat keine demokratische Legitimation. Die Regierung darf nicht die Identität des Volkes, dem sie ihre Legitimität verdankt, strukturell verändern ... Indem die Bundeskanzlerin eine Entscheidung trifft, die sich auf die Identität des Volkes und auf den Charakter des Nationalstaates dieses Volkes gravierend auswirkt, ohne das Volk zu fragen, macht sie sich selbst zum Souverän. Das ist mit dem Prinzip der Volkssouveränität nicht vereinbar.< Ein Hauch von Putsch, sozusagen. Juristisch schlüssige Überlegungen, die nur leider relativ wenig Konsequenzen haben werden. Wir schaffen das ja bekanntlich.«




 
07.10.2016 - 17:52


  1-8 | 1687 Einträge Nächste 8 ...